Partikelverben im Deutschen - Eine syntaktische Analyse

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,5, Universitat zu Koln (Institut fur Deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Hauptseminar Wortbildung, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Arbeit entstand im Wintersemester 02/03 fur das Hauptseminar Wortbildung im Deutschen an der Uni Koln. Thema sind die Partikelverben im Deutschen. Dabei konzentriere ich mich auf den semantisch-syntaktischen Untersuchungsansatz von J. Zeller, der sich widerum and R. Jackendoff orientiert., Abstract: Die Partikelverben sind ein kontrovers diskutiertes Phanomen der deutschen Sprache. Zum einen verursachen sie einen Streitpunkt in der Frage, ob sie lexikalisch oder syntaktisch zu analysieren sind. Sie liefern Anhaltspunkte fur beide Ansatze, weshalb sie mitunter als Grenzfall oder Schnittstelle zwischen Morphologie und Syntax verstanden werden. Auch besteht Uneinigkeit daruber, ob die Partikel oder das Basisverb als Kopf des Komplexes anzusehen sind. Ihre Entstehung wirft jedenfall interessante Fragen auf, und es gibt eine ganze Reihe von Versuchen, Schablonen fur die Bildung dieser Partikelverben zu modellieren, sowohl syntaktischer als auch morphologischer Art. Schliesslich spielt auch die Semantik bei den Partikelverben eine besondere Rolle. Sie sind zwar haufig einfache Komposieitonen, in denen die Bedeutung der Partikel und des Basisverbs sich verbinden, in vielen Fallen aber sind sie ambig und nur aus dem Kontext zu deuten, zudem sind sie haufig Idiomatisierungen oder Metaphorisierungen. Ich setze mich in dieser Arbeit mit Jochen Zellers Aufsatz "How syntax restricts the lexicon: particle verbs and internal arguments" (2001) auseinander und beleuchte seine syntaktische Analyse kritisch. Nach einer kurzen Einfuhrung in das Phanomen der Partikelverben, stelle ich in Kapitel 2 seine These und seine Ausgangsuberlegungen vor. In Kapitel 3 uberprufe ich - hauptsachlich anhand seiner eigenen Beispiele und parallel zu seiner Gliederung - sein"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information