Partizipative Gestaltung der Arbeitszeit im Fahrdienst von Betrieben des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) durch individualisierte Dienstpläne

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 28, 2010 - Business & Economics - 7 pages
0 Reviews
Partizipative Gestaltung der Arbeitszeit im Fahrdienst von Betrieben des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) durch individualisierte Dienstpläne In vielen Betrieben des ÖPNV arbeiten die Fahrer nach starren fest vorgegebenen Schicht- bzw. Dienstplänen. Der vorliegende Artikel beschreibt einen Ansatz mit dessen Hilfe diese starren Strukturen durchbrochen werden können. Er ermöglicht eine chronologische Flexibilisierung der Arbeitszeitgestaltung nach den Anforderungen der Mitarbeiter. Zu diesem Zweck wird in regelmäßigen Planungsperioden für jeden Fahrer ein individueller, nach seinen Präferenzen gestalteter Plan erstellt. Bei der Planung werden sämtliche im ÖPNV- ereich geforderten Rahmenbedingungen berücksichtigt. Zur Unterstützung der Vorgehensweise und der Umsetzung im Betrieb wurden ein EDV-Tool und ein Umsetzungskonzept entwickelt. Diese sind an die speziellen Bedürfnisse der einzelnen Betriebe anpassbar. Der Ansatz wurde in einem Pilotbetrieb umgesetzt und in einer einjährigen Pilotphase erprobt. In der Erprobungsphase konnten unter anderem eine Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und eine Verbesserung der Arbeitsqualität festgestellt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Anforderungen der Mitarbeiter Anforderungen des Einzelnen Anpassung arbeiten Arbeitsbedingungen arbeitswissenschaftlichen Empfehlungen arbeitswissenschaftlicher Sicht Arbeitszeit Arbeitszeitgesetz Arbeitszeitgestaltung im Fahrdienst Arbeitszeitmodelle ArbZG Betrieben äußerst Betrieben des ÖPNV betrieblicher Sicht Bild Bremerhaven chronologische Flexibilisierung daher Dienstmasse Diensttausch dingungen Durchführung DUTY ROTAS EDV-Unterstützung Einhaltung Einsatz einzelne Mitarbeiter Empfehlun Empfehlungen bezüglich entsprechend erforderlich erstellt Fahrer freien Tagen Gauderer & Knauth große Anzahl unterschiedlicher häufig IMID individualisierte Dienstplanung individualisierten Planung individuellen Anforderungen INDUSTRIEBETRIEBSLEHRE UND INDUSTRIELLE INSTITUT FÜR INDUSTRIEBETRIEBSLEHRE Kollegen lich längere Minssen Mitar Mitarbeiter zugeordnet mitarbeiterbezogene Dienst mitarbeiterbezogene Dienstplangestaltung Modell möglichst muss ÖPNV-Betriebe PARTIZIPATIVE GESTALTUNG Personal Personaldisposition PERSONALEINSATZPLANE PETER KNAUTH Pilotphase erfolgt plangestaltung Präferen Präferenzen Prozess PUBLIC LOCAL TRANSPORT Rahmen des Forschungsprojektes Rahmenbe schedules Schichtarbeit Schichtblock Schichtpläne Schichtplangestaltung sozialen Kriterien Spätdienste staltung Tabelle Tage Dienst traditionellen Turnusplan UMSETZUNG IM BETRIEB Umsetzungskonzept Umsetzungsprojekt UNIVERSITÄT KARLSRUHE TH Unternehmen untersuchten Pläne Veränderungsmaßnahmen Verfügungsdienste verlag NW Verstöße Verteilung Vorgehensweise Wirtschaftlichkeitsanalyse Wirtschaftsverlag NW Wochenenden Wünsche Wunscherfüllungsgrad zen gestaltet

Bibliographic information