Passing It On (Reich es weiter)

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 16, 2010 - Business & Economics - 24 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2+, FernUniversität Hagen, Veranstaltung: Masterstudiengang - Finanzmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Fallstudie handelt von einer fünfköpfigen Arbeitsgruppe mit Diana, Bob, Jenny, Pete und dem informellen Gruppenleiter Tony. Tony ist auch Schnittstelle zwischen seinem Vorgesetzten und den Gruppenmitgliedern. In Abhängigkeit von Aufgabe und Zielsetzung benutzt Tony verschiedene Kommunikationsmuster. Arbeitsbezogene einfache Aufgaben werden im persönlichen Einzelgespräch behandelt. Produktionsprobleme und Problemlösungen werden erfolgreich in Gruppenarbeit gelöst. Das Umlaufverfahren nutzt Tony bei Zeitengpässen, z. B. wenig erfolgreich beim Versuch eine bedingte Urlaubsterminabstimmung herbeizuführen, die dann letztendlich durch eine Gruppensitzung einvernehmlich gelöst werden sollte. Folgende drei Fragen werden gestellt: 1. Identifiziere die Kommunikationsnetze, 2. welche Kommunikatiosstruktur hat den höchsten Effekt, 3. welche der niedrigsten Wirkungsgrad?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

5-Personen-Gruppe Anzahl der Kommunikationswege arbeitsbezogenen Veränderungen Auswertung durch Datenbanken Beurteilungskriterien von Kommunikationsnetzen Charakteristika DEUTSCHE ÜBERSETZUNG PASSING Diana direkte Drei ist wahrscheinlich drei Kommunikationsnetzstrukturen durchschnittliche Gruppenzufriedenheit Effekte Zentralisation Effektivität Effizienz von Gruppen einfache Aufgaben Einzelgesprächen behandelt one-on-one Einzelnen erfolgreich Ergebnisse fördert den demokratischen Francis Bacon Information Führung und individuelle Führungsdominanz Führungseinfluss Führungsstil fünf Gruppenmitgliedern Grundstrukturen hohe Gruppenzufriedenheit hohe individuelle Zufriedenheit Informationsvorsprung Informationswegen Ipsa scientia potesta It On Reich Jenny kommu Kommunikation Kommunikationspartner Kommunikationsstruktur Kommunikationssystem Folie komplexe Aufgaben kreisförmiges Kommunikationssystem Kreisstruktur Kriteriums Kommunikationskanäle letztendlich Marc Howland nehmen die Effekte Netze ist wahrscheinlich Niedrigste in Bezug NIEDRIGSTEN EFFEKTEN nutzt Tony Olfert Organisationsstrukturen paritätischen Informationsaustausch persönlichen Einzelgesprächen behandelt Pete Philosophen Francis Bacon Reich es weiter soziale stark reduziert Sternstruktur Tabelle überarb ungebundenes Kommunikationssystem Verzicht auf Eigennutz Vollstruktur als ungebundenes Vollversammlung Vollzug unproblematisch Vorgesetztenstruktur wahrscheinlich die Niedrigste Wissen ist Macht Wissenschaftlicher Hintergrund Y-Struktur zentrales Kommunikationssystem Zentralisierung Zielsetzung Zufriedenheit des Gruppenfortschritts zunehmender Informationskonzentration Zusammenfassung zweckgerichtetes Wissen

Bibliographic information