Paul Fleming: Ein Dichter der sein Handwerk versteht

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Universitat Potsdam (Institut fur Germanistik), Veranstaltung: Casuallyrik, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Hausarbeit umfasst eine umfassende Analyse eines Gelegenheitsgedichtes von Paul Fleming. Die aufeinanderfolgenden Schritte und strikten Regeln, die ein Dichter im 17. Jahrhundert beim Verfassen von Casuallyrik beachten musste, werden nachvollzogen und detailiert beschrieben. Man konnte die Hausarbeit durchaus auch als Anleitung zum Schreiben von solchen Gelegenheitsgedichten verstehen., Abstract: Das 17. Jahrhundert ist bekannt fur seine ausgereiften Regelwerke und Lehren, die dem Dichter an die Hand gegeben wurden, um poetisch wertvolle Gedichte zu schaffen. Allerlei Bestimmungen mussten gelernt, und viele grosse Vorbilder nachgeahmt werden. Auch Paul Fleming, von dem der vorliegende Stammbucheintrag verfasst wurde, kannte sich damit bestens aus und wurde schon in seiner Jugendzeit damit vertraut gemacht. Im Seminar uber Flemings Gelegenheitsgedichte entwickelte sich bei der Betrachtung eben dieses Stammbucheintrages die These, dass es sich hierbei um ein hoch konstruiertes und ausgereiftes Werk handelt, das nach allen Regeln der Kunst erdacht und geschrieben wurde. Dieser These soll im Folgenden nun auf den Grund gegangen werden. Dabei ist es vonnoten im Wesentlichen drei Untersuchungsteile zu unterscheiden. Zu Beginn soll jedoch erst einmal der Konflikt zwischen Regeln und dichterischem Konnen diskutiert werden, um dann bei der eigentlichen Gedichtanalyse auf die Prozesse der Inventio, der Dispositio und der Elocutio einzugehen, die ein Dichter beim Verfassen seiner Werke nacheinander durchlaufen muss. Dabei sollen zum einen eine Biografie uber Paul Fleming und zum anderen eine Zusammenfassung der wichtigsten, damals gultigen, Regeln und Anweisungen als Analysehilfen herangezogen werden. Der letzte Schritt, den ein Dichter gehen kann, ist die"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information