Perspektiven der Grenzsicherung im Falle des EU-Beitritts der Tschechischen Republik

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 212 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Europarecht, Volkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1,2, Universitat der Bundeswehr Munchen, Neubiberg (Staats- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Am 1. Mai 2004 ist die Tschechische Republik zusammen mit zehn anderen Beitrittskandidaten, wie der Slowakei und Polen der Europaischen Union beigetreten und hat die EU Aussengrenze nicht unerheblich nach Osten erweitert. Nach der jungsten Erweiterungsrunde am 1. Januar 2007 mit dem Beitritt der Lander Rumanien und Bulgarien ist die Union ein weiteres Stuck nach Osten gewachsen. Ein elementares Ziel sicherheitspolitischer Verantwortung ist der effiziente Schutz der EU Aussengrenze mit allen zur Verfugung stehenden Mitteln, um den Bedrohungen im Inneren zielgerichtet entgegenwirken zu konnen. Die Sicherung der EU Aussengrenzen ist besonders in jungster Zeit wieder in den Blickpunkt des Interesses geruckt, wenn es darum geht, illegale Migrationsbewegungen aus Afrika oder Asien zu unterbinden und gegen die Gefahren der organisierten internationalen Kriminalitat zu kampfen. Besonders im Focus der Sicherheitsbehoren liegt zur Zeit nicht unbegrundet der internationale Terrorismus, der globale Netzwerke umfasst, auch in Europa fundamentalistisches Gehor findet und durch Anschlagsdrohungen negativen Einfluss auf das Sicherheitsempfinden der Burger hat. Diese Arbeit zeigt am Beispiel der Tschechischen Republik auf, wie unerlasslich der europaische Konsens im Rahmen der polizeilichen Zusammenarbeit auf multinationaler Ebene ist. Effiziente Abwehr von Gefahren wie Schleusertum, Drogen- und Menschenhandel oder terroristische Bewegungen kann nur durch systematische Koordination, Zusammenarbeit und weniger burokratische Hindernisse wirksam werden. Das Schengener Abkommen bietet einen wichtigen Ansatzpunkt und die entsprechende Handlungsgrundlage, um nicht nur stationare Sicherungsmassnahmen durchzufuhren, sondern flachendeckend, ereignisbezogen und mit
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung 1 1 Ziel der Arbeit 1 2 Überblick über Aufbau und Argumentationsfolge 2 SchengenLand und der Beitritt Tschechiens zur EU 2 1 Das Gre...
13
148
59
Grenzlage und Grenzsicherungsperspektiven zwischen Deutschland und
82
des Beitritts der Tschechischen Republik
146
Europäischen Union
153
Bevölkerung
168
Resümee
181
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Amsterdamer Vertrages Aufgriffen aufgrund Ausgleichsmaßnahmen AuslG Außengrenzen Bayern Beamten Behörden Beitrittskandidaten Beitrittspartnerschaft Bereich Bewerberländer BGSG BGSP Süd Binnengrenzen Brüssel Bundesgrenzschutzjahresbericht 2001 Bürger deutsch-tschechischen Grenze deutschen Dubliner Übereinkommens ebenda Einsatz erst Erweiterung erfolgreich gestalten EU-Staaten Europäische Kommission Europäische Kommission Hrsg Europäischen Grenzpolizei Europäischen Rates Europäischen Union Europol Experteninterview Fahndung Flughäfen Fortschritte der Tschechischen Freizügigkeit gemeinsame Gemeinschaft Grenzkontrollen Grenzlagebild 2001 Grenzschutz Grenzsicherung grenzüberschreitenden Grenzübertritt illegalen Einreise illegalen Einwanderung Informationen Integrationsprozeß Jahr Knelangen Kontrollen Kooperation Kopenhagener Kriterien Kriminalitätsbekämpfung Kriminellen Länder Maßnahmen Meier-Walser Mitgliedstaaten möglich muß Nacheile nationalen NB/Opf Niederbayern/Oberpfalz Organisation Organisierte Kriminalität Österreich Osteuropa Pauly Hrsg Personen Personenkontrollen Polen Politik Politikfeld Innere polizeiliche Zusammenarbeit Rahmen Regelmäßiger Bericht 2001 Schengen en panne Schengener Abkommens Schengener Informationssystem Schleierfahndung Schleuser Schleusung SDÜ sollen sowie Staaten Straftaten Süd in München Tschechien Tschechischen Republik Ulrich Sieber unerlaubten Einreise Verbindungsbeamten Vertrag von Amsterdam Vertragsstaaten Visa Visum Weg zum Beitritt weiteren Ziel

Bibliographic information