Perspektiven zur Sozialgeschichte der Literatur: Beiträge zu Theorie und Praxis

Front Cover
Walter de Gruyter, 2007 - German literature - 184 pages

Die Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur (STSL) veröffentlichen seit 1975 herausragende literatur-, geschichts- und kulturwissenschaftliche Arbeiten zu vornehmlich deutscher Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Schwerpunkt der literaturgeschichtlichen und theoretischen Abhandlungen sowie der Quellen- und Materialienbände ist das Verhältnis von literarischem Text und gesellschaftlich-historischem Kontext. Als maßgebliche Publikationsreihe einer seit den 1960er Jahren einflussreichen Sozialgeschichte der Literatur prägt STSL zugleich die literaturwissenschaftliche Diskussion über mögliche Austauschbeziehungen zwischen Literatur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
1
Sozialwissenschaftliche Kategorien und Theorien in
23
Zur Kategorie der Modernisierung in kultur und literatur
43
Kriminalgeschichten in der deutschen Literatur zwischen 1770 und 1890
63
Zur Definition und Analyse von Satire am Beispiel von Herbert Heckmanns
83
Wezels und Campes Bearbeitungen des Robinson Crusoe
97
Kriminalität und Devianz in den Berliner Abendblättern
113
Tausch und Täuschung als Grundmuster gesellschaftlichen Handelns
147
Professionalisierung der Schriftsteller? Zu Praxisformen
161
Nachweise
183
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

Jörg Schönert, Universität Hamburg.

Bibliographic information