Pflegepersonen und ihr Medikamentenkonsum: Die Pharmaindustrie im Krankenhausalltag

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 60 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: Sehr Gut, Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Medikamentenkonsum von Pflegepersonen und mit dem Stellenwert der Pharmaindustrie im Krankenhausalltag.Die Forschungsfragen beziehen sich auf den Medikamentenkonsum von Pflegepersonen am Arbeitsplatz ob diplomiertes Pflegepersonal sorgloser und unkritischer ist (was den eigenen Konsum betrifft) und auf die Präsenz der Pharmaindustrie im Krankenhausalltag. Es wird im ersten - theoretischen - Teil der Forschung, Werbung, dem Verkauf und Handel von Arzneimitteln nachgegangen. Es werden Beispiele aus europäischen Ländern ebenso wie aus Ländern der sog. Dritten Welt genannt. Außerdem wird näher auf den Medikamentenkonsum von Österreichern eingegangen. Dazu wurden in einer Literaturrecherche Zeitungsartikel, aktuelle Bücher aus dem deutschsprachigen Raum und verschiedene Internetquellen herangezogen. Der zweite - praxisorientierte - Teil der Facharbeit beschäftigt sich mit dem Konsum von rezeptpflichtigen Medikamenten von diplomierten Pflegepersonen. Mittels quantitativer Datenerhebung (einem anonymen Fragebogen) wurden 116 Pflegekräfte nach ihrem eigenen Konsum, dem Lesen von Beipackzetteln, ihrer Meinung zur Häufigkeit des Konsums und zur Selbstmedikation befragt. Die Ergebnisse wurden mit Diagrammen und schriftlichen Ausführungen aufgezeigt. Schlüsselwörter: Medikamentenkonsum, Pflegepersonen, Pharmaindustrie
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Der Fragebogen
26
Fazit
36
Abbildungsverzeichnis
44
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Apotheker Arbeit Arbeitsplatz mehr Arzneimittel Arzneimittel konsumiert Arzneimittelkonsum Befragung Beipackzettel Berufsgruppen Berufsjahre Beschäftigungssituation Bluthochdruck consumption among nurses diplomierte Pflegepersonal diplomierten Gesundheits diplomierten Pflegekräfte drug consumption eigenen Konsum betrifft Entwicklungsländer Ergebnisse Erstkonsum Europa Fachbereichsarbeit Feldkirch Fragebogen Fragen Frauen frei erhältlich gefälscht Generika Geschlechterverteilung gibt Häufigkeit Hausarzt Hause täglich Medikamente Hause wenig Medikamente herauszufinden Indika Information Internet jedem Arbeitstag Arzneimittel Kambodscha klinischen Konsum von rezeptpflichtigen Konsumieren Pflegepersonen Krankenhaus in Vorarlberg Krankenpflegern Krankheiten Laos Malaria Medikamente konsumieren Medikamenten am Arbeitsplatz Medikamentenkonsum am Arbeitsplatz MEDIKAMENTENKONSUM Die Pharmaindustrie Medikamentenkonsum von Pflegepersonen Medikamentenkonsum zu Hause Menschen Nebenwirkungen neue Medikamente Originalmedikamente Österreich österreichischen Staatsbürger Patienten Personen Pflegepersonen am Arbeitsplatz Pharmafirmen Pharmaforschung Pharmaindustrie im Krankenhausalltag Pharmaunternehmen Phase Pille Placebos Produkt Querschnittstudie Rezept rezeptpflichtige Medikamente Schmerzmittel Selbstmedikation Speziell ständiger Verfügbarkeit Stationen Suchtgifte Suchtmittel Suchtmittelgesetz Tablette Taferner täglich Medikamente einnehmen Thema Medikamente Tuberkulose unkritischer und sorgloser unseren Verfügbarkeit von Medikamenten Verhütungsmittel viele Vietnam Voltaren Vorarlberg Heute Werbung für rezeptpflichtige Wirkstoff

Bibliographic information