Philosophieren zwischen den Sprachen: Vilém Flussers Werk

Front Cover
Wilhelm Fink Verlag, 2005 - Philosophy, Modern - 386 pages
Flussers Schriften begründen eine andere Art zu denken: ein polyglottes Philosophieren zwischen unterschiedlichen Sprach- und Diskurswelten. Sein Werk ist jedoch, vor allem in Deutschland, von einem einseitig medientheoretischen Standpunkt aus rezipiert worden. Der Erfolg von Internet und den Neuen Kommunikationstechnologien in den frühen 90er Jahren hat sein deutschsprachiges Spätwerk zwar berühmt gemacht, dadurch aber auch eine Rezeption anderer Facetten seines Oeuvres erfolgreich verhindert. So gilt es, unterschiedliche Persönlichkeiten in Flusser noch zu entdecken: den Essayisten, Kulturanthropologen, Phänomenologen, Ironiker und Fabelnerzähler. In dieser ersten Gesamtdarstellung begegnet Guldin der voreiligen medientheoretischen Kanonisierung, die einer Zähmung von Flussers unkonventionellem Denkstil gleichkommt, mit einer Neulektüre. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema der Übersetzung, das für Flussers Leben, sein Philosophieren und seine schriftstellerische Praxis von zentraler Bedeutung war. Aus dem Inhalt Denkbewegungen Teil I - Leben Ursprung Abgrund Feld Rückkehr Teil II - Nachdenken Stimmungen Vernetzungen Sprünge Spiele Spiegelungen Verfremdungen Grenzerfahrungen Brücken Standpunkte Teil III - Schreiben Überholen Ausschöpfen Umschreiben Entwerfen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
7
Der Weg in die Bodenlosigkeit
28
Die Entdeckung Brasiliens
45
Neuanfang in Europa
60
DIE FRAGE DER ÜBERSETZBARKEIT
75
Das Gewebe der Sprache
95
Existenzialismus und Übersetzungstheorie
111
Das Sprachspiel der Übersetzung
129
Übersetzung als ars moriendi
182
Zum Verhältnis von Metapher und Übersetzung
203
Übersetzung und Medienphilosophie
223
DIE PRAXIS DES MEHRSPRACHIGEN SCHREIBENS
247
Schreiben zwischen Übersetzen und Rückübersetzen
272
Das Spiel mit den Varianten
293
Zur Bedeutung des Essayistischen
326
ZURÜCK
353

Übersetzung als Sprachkritik
146
Phänomenologie und Übersetzung
162

Common terms and phrases

Bibliographic information