Pikareske Romane der 80er Jahre: Ronald Reagan und die Renaissance des politischen Erzählens in den USA (Acker, Auster, Boyle, Irving, Kennedy, Pynchon)

Front Cover
Gunter Narr Verlag, 2001 - American fiction - 681 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Ronald Reagan die 1980s in den U S A und die Literatur der Dekade
8
Reagan another sign of the time
49
deutungsmuster
60
Pikareskes Erzählen in den U S A Genrespezifische Merkmale und kurzer
70
Poenicke
77
Traditionen des apokalyptischen Erzählens
118
in den 1980s
128
Romans
355
Owen Meany
370
I doubt that
386
Father
412
queen
430
politisches Programm
449
Don Quixote
474
Die Wiedergeburt der Pikareske aus dem Geist der Gegenkultur der 60er
481

no horrors of the beyond could match those
154
Die Identitätsproblematik in einem schwarzamerikanischen
164
Eine pikareske Aufsteigerbiographie
170
Ein erfolgloser Erzähler ein erfolgreicher Journalist
181
Kennedys PikaraFiguren in Quinns Book
188
Quinns Welt und Reagans Amerika
197
Das pikareske Geschichtspanorama
256
Ein vatersuchender Pikaro und the trauma of
264
Eine Fallstudie zu Herrschafts und Ausbeutungs
275
Boyles pikareskes Figurenarsenal aus den American 1960s
282
Der Fatalist als Satiriker?
294
Apokalyptische und zyklische Geschichts
302
Der Moralismus eines
308
Pynchons Sicht auf die 80er Jahre
489
Die Pikara als masochistische Verräterin
497
Brock Vond und the secret wishes of the radical 1960s
503
Die Pikara als sozialrevolutionäre Heilige
516
a sacred place
528
This time we win? Die Schlußproblematik in Vineland
538
Parodie in Vineland
547
Thesen und Synthesen
559
Pikareskes Erzählen in den 90er Jahren
619
Literaturverzeichnis
639
Index PersonenWerke
675
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information