Planung, Durchführung und Evaluation eines Konzeptes für eine naturwissenschaftliche Experimentier–AG zur Förderung naturwissenschaftlichen Arbeitens

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 2, 2009 - Education - 44 pages
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wort „Experiment“ ist abgeleitet von dem lateinischen Verb „experiri“, welches der deutschen Bedeutung versuchen, prüfen, erproben, erfahren und kennen lernen entspricht. Allgemein versteht man unter einem Experiment die „planmäßige Herbeiführung eines Geschehens zum Zwecke seiner Betrachtung und Beobachtung unter definierten und kontrollierten Bedingungen.“ „Das Experiment ist die wichtigste empirische Methode der modernen Naturwissenschaft. [...] Grundanforderungen, die an das Experiment gestellt werden, sind planmäßige Vorbereitung und Wiederholbarkeit zu beliebiger Zeit und an beliebigem Ort zum Zweck der Ausschaltung der Variierbarkeit der Bedingungen des Experiments [...].“ Experimente bieten somit die Möglichkeit, sich kritisch und forschend mit der Umwelt auseinander zu setzen, diese zu erfahren und zu begreifen. Denn Kinder lernen am effektivsten, wenn sie selbständig tätig sein können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
IV
4
V
5
VI
7
VII
9
VIII
11
IX
12
XII
15
XIII
16
XIV
18
XV
21
XVII
24
XVIII
26
XIX
27
XX
29

X
14

Common terms and phrases

________________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________________ Zeichne __________________________________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________________________ Erklärung Antworten der Kinder Anzahl der Kinder Arbeitsgemeinschaft Arbeitsgruppe Aspekte ausgewählten Themenbereiches Becherglas Bereich Büroklammer Chemieunterricht Denken Didaktische Begründungen Durchführung von Experimenten Egozentrismus Einschätzungen der Kinder Entdeckungen Entwicklung Entwicklungspsychologische Begründungen Erdnuss Erdnussflips erstellt Evaluation der Umsetzung Experiment im Sachunterricht Experimente im Unterricht Experimente zu Hause Fett enthält feuerfeste Unterlage z.B. Filtertüte Flamme Flammenzonen Frage Fragehaltung Gegenständen geht’s gemeinsame Arbeit Getränke gibst Grund Häufigkeit der Durchführung Interesse der Kinder Interessen der Schüler Jean Piaget Karamell Kerze Kinder Abb Kinder bereits Kinder lernen Kollegium und weiteren Konkret-operationale konnte Kooperation und gemeinschaftliches kooperativen Lernens Lebensmittel Lehrpläne zur Erprobung Limbourg löst sich Zucker Luft Margarine Materialien Mineralwasser Möglichkeit Natur naturwissenschaftlichen Arbeiten Nordrhein-Westfalen Oberflächenspannung Offenen Ganztages Partnerarbeit Phase Protokollbogen Salami Salz Schilderung der Vorgehensweise Schuljahren Selbständigkeit sollten somit Spülmittel Stativ Streichholz Teamfähigkeit Teelicht Themenwahl Toastbrot Umwelt Vermutung Vorgehensweise anhand Weintrauben weiteren betroffenen Personen wichtig z.B. ein Backblech Ziele Zuckerlösung zunächst

Bibliographic information