Planung der Unternehmensarchitektur: Vorgehen - Gestaltungsgegenstand - Alternativenbewertung

Front Cover
Logos Verlag Berlin GmbH, 2010 - 173 pages
Das Management der Unternehmensarchitektur ist ein wichtiges Instrument fur die systematische und ganzheitliche Gestaltung und Veranderung der fundamentalen Strukturen von Unternehmen und Behorden. In diesem Zusammenhang dienen Modelle der Unternehmensarchitektur zur Dokumentation von Ist- und Soll-Zustanden und bieten somit eine Analysegrundlage von aktuellen und zukunftigen Unternehmensstrukturen. Nachdem sich Unternehmensarchitekturmodelle fur die Darstellung des Ist-Zustands in Unternehmen etabliert haben, werden diese zunehmend auch fur die Planung von Veranderungen genutzt. In diesem Bereich mangelt es jedoch noch an methodischer Unterstutzung. Die vorliegende, kumulierte Dissertation greift dieses Defizit auf und prasentiert Losungsbausteine zur Planung der Unternehmensarchitektur, namentlich Beitrage (1) zum Vorgehen, (2) zur Definition des Gestaltungsgegenstandes und (3) zur Bewertung alternativer Soll-Architekturen. Zunachst wird ein Planungsprozess entwickelt, der das Vorgehen einer systematischen und zielgerichteten Planung strukturiert. Des Weiteren wird ein Vorgehen zur Definition des Gestaltungsgegenstands "Unternehmen" in Form von Metamodellen fur die Unternehmensarchitektur entwickelt. Auf Basis dessen werden situationsspezifische Metamodelle fur das IT/Business Alignment entworfen. Schliesslich werden Bewertungsansatze entwickelt, mit deren Hilfe alternative Soll-Architekturen fur die Planung der Unternehmensarchitektur evaluiert und selektiert werden konnen. Die entwickelten Losungsbausteine folgen dem Business Engineering und dem St. Galler Ansatz zum Management der Unternehmensarchitektur. Die Ergebnisse konnen Praktiker bei der systematischen Transformation von Unternehmen mit Hilfe der Unternehmensarchitektur unterstutzen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Planung der Unternehmensarchitektur
2
Reichweite von Unternehmensarchitekturdaten Aier Riege Winter 2008b 300
3
Grundlagen
7
Projekttrajektorie der Managed Evolution Murer Worms Furrer 2008 451
13
EAPModell Spewak Tiemann 2006 14
14
Beiträge der Arbeit
20
Struktur der Arbeit
21
Zusammenfassung Diskussion und Ausblick
28
EA Planning Process Aier et al 2009a
66
EA Realization Approaches Aier Riege Winter 2008a
69
EA Planning on Enterprise Domains and Projects Levels
74
Documents in EA Planning
75
Enterprise Meta Modeling Methods Combining a Stakeholder
81
Goal Decomposition Method
88
Goal Decomposition Result and Corresponding Meta Model
89
Formalization of Information Demand
93

Enterprise Architecture Design as an Engineering Discipline
35
Enterprise Architecture is Broad and Aggregate
41
Architecture of the Business Engineering Navigator Approach
43
Threedimensional Matrix Report in ADOben
46
Assessing the Complexity of Dynamics in Enterprise Architecture
48
Sensitivity to Initial Conditions in EA Planning I
55
Discreteness of Change in EA Planning I
56
Discreteness of Change in EA Planning II
57
Structural Invariance at Different Scales in EA Planning
58
Understanding Processes for ModelBased Enterprise
61
The Refined EA Process Pulkkinen 2006
64
Meta Model Fragment
94
Meta Modeling for Situational ITBusiness Alignment
97
A Conceptual View of an ITBusiness Alignment Operationalization
103
Data Set Description
107
Zeitbezogene Abhängigkeitsanalysen
119
Wertbeitrag serviceorientierter Architekturen
131
Literatur
144
Lebenslauf des Autors
167
Hinweis zur Verwendung geschlechtsneutraler Formulierungen
173
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information