Poetik der Oberfläche: Die deutschsprachige Popliteratur der 1990er Jahre

Front Cover
Olaf Grabienski, Till Huber, Jan-Noël Thon
Walter de Gruyter, Jul 27, 2011 - Literary Criticism - 247 pages

Der vorliegende Sammelband versucht sich an einer differenzierten Bestandsaufnahme und literaturgeschichtlichen Verortung der deutschsprachigen Popliteratur der 1990er Jahre, die in der Regel mit Autoren wie Joachim Bessing, Rainald Goetz, Alexa Hennig von Lange, Christian Kracht, Joachim Lottmann, Thomas Meinecke, Andreas Neumeister und Benjamin von Stuckrad-Barre verbunden wird. Neben einer auffälligen Unterzahl von Autorinnen liegt ein gemeinsames Merkmal der genannten Autoren in ihrer medialen wie literarischen Selbstinszenierung. Vor diesem Hintergrund geht es in den Beiträgen des vorliegenden Bandes ‐ etwa im Kontext von Dandyismus, Camp-Ästhetik oder Gender Theory ‐ insbesondere um die Performativität popliterarischer Autorinszenierungen. Über die Beschäftigung mit autorbezogenen Fragen hinaus werden jedoch auch die typischen Merkmale der als Popliteratur bezeichneten Gruppe von Texten betrachtet: Lassen sich erzählerische Besonderheiten aufzeigen? Wie verhält sich Popliteratur zu Popmusik? Welche Rolle spielt Intertextualität als konstituierendes Schreibverfahren? Schließlich werden in den Beiträgen immer wieder die unterschiedlichen Kontexte thematisiert, in denen Popliteratur geschrieben, vertrieben und gelesen wird.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Auslotung der Oberfläche
1
Teil I Geschichte und Gegenwart deutschsprachiger Popliteratur
11
Teil II Popliteratur und Popkultur
69
Teil III Autorschaft und Inszenierung
123
Teil IV Zum Beispiel Christian Kracht
185
Autorinnen und Autoren
231
Register
235
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Olaf Grabienski, Universität Hamburg; Till Huber, Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Jan-Noël Thon, Universität Hamburg.

Bibliographic information