Political Correctness: Mittel gegen sprachliche Diskriminierung oder Einschränkung der Meinungsfreiheit?

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 68 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Sprache und Sprachbewertung, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese wissenschaftliche Arbeit innerhalb des Hauptseminars, Sprache und Sprachbewertung'' soll das Thema, Political Correctness'' komplex darstellen und dem Leser veranschaulichen, wie sich der Begriff entwickelte, welche Bedeutung hinter ihm steckt und letztendlich wie dieser innerhalb des Sprachgebrauches zu bewerten ist. Im Bezug auf die Inhalte des Seminars nimmt das Thema eine wichtige Rolle ein, da es zum einen eine große Präsenz in Medien einnimmt, zum anderen auch weitere Aspekte des Seminars tangiert, zum Beispiel die Wortkritik oder Erscheinungen von sprachlicher Diskriminierung. Der Einstieg dieser Arbeit ist eine Darstellung der Begriffsentwicklung des Ausdruckes, Political Correctness'' in den Vereinigten Staaten und in Deutschland. Im Anschluss soll dem Leser ein Überblick über die unterschiedlichen Verwendungsweisen gegeben werden. Den Kern dieser Arbeit stellt in den letzten Kapiteln eine Untersuchung dar, in der hinterfragt wird, mit welchen Bereichen der deutschen Sprache der Begriff, Political Correctness'' in Verbindung steht und wie sich dieser Einfluss im Sprachgebrauch manifestiert hat. Eine Bewertung des Autors erfolgt im abschließenden Fazit dieser Arbeit. Bei der Auswahl der Literatur musste vorab abgewogen werden, welche Veröffentlichungen für eine wissenschaftliche und möglichst neutrale Auseinadersetzung mit der Thematik geeignet sind. Die sich mit, Political Correctness'' befassenden Schriften lassen sich in zwei Kategorien unterscheiden: Der größte Teil der Literatur über, Political Correctness'' befasst sich mit der Bewertung der Thematik, gibt also die subjektive Meinung der Autoren wieder, ist tendenziös und war bei der Ausarbeitung nur in einem eingeschränkten Maße geeig
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Verschiedene Verwendungsweisen des Ausdrucks
12
Fazit
26
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

90er Jahre abwertend Afrodeutsche allerdings amerikanische PC-Debatte amerikanischen Universitäten Artikel Ausdruck Political Correctness ausschließlich Autoren Bedeutungsentwicklung des Ausdruckes Begriff Political Correctness Beispiel Bernsteins Bewertung bezeichnete Bezeichnung Neger Bezug Binnen-I Bundesrepublik Deutschland 2000 Bürgerrechtsbewegungen Correctness in Deutschland Debatte Dekonstruktivismus deutschen PC deutschen Sprache Deutschland 2002 diskriminierenden Sprachgebrauch Diskriminierung oder Einschränkung Diskussion Duden durchaus Eigenbezeichnung Einschränkung der Meinungsfreiheit Erachtens Ethnien ethnischer Minderheiten feministische Linguistik feministischen Sprachkritik Frauen geistigen Einschränkungen generische Maskulinum Geschlecht Geschlechterdifferenzierung gesellschaftliche Harald Weinrich Hautfarbe Ideologie innerhalb Kapitzky Konnotationen Kritik Kultur Martin Hohmanns Mayer Meinungen Meinungsfreiheit Menschen mit Migrationshintergrund Mittel gegen sprachliche Mohr Multikulturalismus negativ neue Universitätspolitik Öffentlicher Sprachgebrauch PC-Bewegung PC-Kritiker Pippi Langstrumpf Political Correctness 2002 politically correct Politische Korrektheit Poststrukturalismus Quotenregelungen rassistische Ruth Perry Sarotti Schwarze Sebastian Jakubzik semantische sexistische sogenannte speech codes Sprachgebrauch und Political Sprachkritik und Political Sprachkritikerinnen sprachliche Diskriminierung Sprachregelungen Sprachwissenschaft Studenten Thema unkorrekt unsere verschiedene verwendet Verwendung weiblich Wierlemann wissenschaftlichen wohl Wort Neger

Bibliographic information