Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Front Cover
Dieter Bartetzko
Junius, 2005 - Architecture - 80 pages
0 Reviews
Das Polizeipräsidium liegt an einer der meistbefahrenen Kreuzungen von Frankfurt am Main. Nachdem das Gelände vom vorigen Nutzer aufgegeben worden war, fasste die Frankfurter Polizei hier ihre Leitungsfunktionen zusammen. Den Wettbewerb für den Neubau gewannen die Frankfurter Architekten Kalmbacher & Ludwig, die das Gebäude in Planungsgemeinschaft mit KSP Engel und Zimmermann Architekten realisierten. Der Neubau setzt die in den fünfziger Jahren entwickelte städtebauliche Idee einer Reihe von Solitärbauten fort. Der klar umrissene Baukörper wirkt als Grossskulptur und vermittelt mit seinen sechs Geschossen zwischen den städtebaulichen Raumkanten der umgebenden Bebauung. Mit seiner Grösse und der zwei Geschosse zusammenfassenden äusseren Ziegelsteinfassade führt es einen neuen Massstab ein. Die Erschliessung über eine interne Achse und die begrünten Innenhöfe prägen die Organisation des Hauses. Eine Folge von unterschiedlich, nach der jeweiligen Funktion gestalteten Innenhöfen schafft im Inneren Orte von hoher Aufenthaltsqualität.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
19
Section 2
42
Section 3
64

1 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information