Pop-Romane als Adoleszenzliteratur: "Relax" als Beispiel für den postmodernen Adoleszenzroman

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 14, 2007 - Literary Criticism - 17 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Mannheim, Veranstaltung: Neue deutsche Popliteratur, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich dem Pop-Roman als Gegenstand der Adoleszenzliteratur. Dabei werden die Fragen beantwortet, ob Pop-Romane als Vertreter der Gattung des Adoleszenzromans gelten können und wo ihre Gemeinsamkeiten liegen. Die daraus hervorgehende These, dass Pop- gleichzeitig auch Adoleszenzromane sind, wird dabei am Beispiel von „Relax“ der Autorin Alexa Hennig von Lange belegt. Dazu ist die Arbeit wie folgt aufgebaut: Zunächst gebe ich eine kurze Definition zur Gattung des Adoleszenzromans. Daraufhin wird ein Überblick des literarhistorischen Wandels dieser Romane gegeben, um zu zeigen, welchem genauen Typus sich die Pop-Romane zuordnen lassen. Anschließend widmet sich diese Arbeit explizit der Frage, ob Pop-Romane auch Adoleszenzliteratur sind und beantwortet diese anhand von Belegen verschiedener Autoren. Im folgenden Abschnitt wird schließlich „Relax“ auf Merkmale untersucht, die dafür sprechen, dass es sich hierbei ebenfalls nicht nur um einen Pop-, sondern zugleich um einen Adoleszenzroman handelt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
III
2
IV
4
V
5
VI
6
VII
10
VIII
11
IX
12
X
13
XI
14

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information