Popliteratur: Kodwo Eshuns 'Heller als die Sonne, Abenteuer in der Sonic Fiction'

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 19, 2005 - Music - 15 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Universität Lüneburg, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kurz vor der Jahrtausendwende erschien Kodwo Eshuns Buch „Heller als die Sonne, Abenteuer in der Sonic Fiction“. Schon der Titel suggeriert, dass es sich hier um eine etwas andere Art von Musikjournalismus handelt. Zwangsläufig dachte ich, als ich das Buch zum ersten Mal in die Hand nahm, an fremde Welten, Außerirdische, Raumschiffe – kurz: Science-Fiction. Doch es geht hier nicht um „science“, Wissenschaft, es geht um „sonic“, Sound. Es handelt sich wörtlich übersetzt um so etwas wie „klangliche Phantasien“. Klangliche Phantasien, wissenschaftlich geformte Klänge, bei genauerer Betrachtung offenbart sich die Verwandtschaft von Science-Fiction und Musik. Betritt man ein Tonstudio, insbesondere eins für frühe elektronische Musik, so liegt es oftmals nicht fern, an das Labor eines Wissenschaftlers zu denken. Und auch die Herangehensweise vieler Computermusikproduzenten von heute wirkt höchst wissenschaftlich. Sounds werden mit Hilfe verschiedenster, nur für den Fachmann erkennbarer, Methoden in minimale, winzige Einzelteile zerlegt und neu zusammengesetzt. Effektgeräte und Synthesizer machen aus Studios Forschungsplätze, die sich der Beschaffenheit des Klangs widmen. Somit ist auch die Darstellung der Musiker im Labor auf dem Plattencover von Parliaments „The Clones of Dr. Funkenstein“ leicht nachzuvollziehen. „Sonic Fiction“ beschreibt in einem Wort den Einzug von elektronischer Musik in unser „hörbares Universum“. In den 50ern nimmt diese neuartige Klangwelt mit Musique Concrete, Pierre Schaeffer und Pierre Henry ihren Anfang und zieht vorbei an Star-Trek, Orion und Odysee 2001. Das Alien entwickelt sich fortlaufend über P-Funk, HipHop, Elektro, Acid, Teckno, Dub und Djungle und gebärt seine Kinder: George Clinton, Grandmaster Flash, Kraftwerk, Phuture und viele mehr. Diese aufzuzählen überlasse ich dann doch lieber Kodwo Eshun selbst, der sein Werk als „eine Studie über Zukunftsvisionen in der Musik von SunRa bis 4Hero“ zusammenfasst.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information