Portfolio-Analysen: Marktanteils-Marktwachstums-Portfolio und Marktattraktivitäts-Wettbewerbsvorteils-Portfolio

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 3, 2010 - Business & Economics - 25 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule Wismar, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie kann ein Unternehmen heute schon entscheiden, welchen Weg es in Zukunft antreten wird? Wie können einzelne Geschäftszweige eingeordnet werden und wie soll weiter mit ihnen verfahren werden? Ist es überhaupt von Bedeutung solchen Fragen, die für ein langfristiges Vorgehen stehen, nachzugehen? Die Antwort lautet: Es ist sogar unerlässlich. Im Zeitalter der Globalisierung ist der Wettbewerbsdruck, der auf Unternehmen wirkt, enorm. Wird zu viel an der kurzfristigen Gewinnerzielung und zu wenig am langfristigen Erfolg gearbeitet, kann es schnell zur Verdrängung vom Markt kommen, da nicht alles was für den Moment Rentabilität bzw. Gewinn verspricht, auf lange Sicht den Erhalt der Unternehmung garantiert. Das strategische Management bzw. Marketing soll solchen Fehlentscheidungen vorbeugen, indem es eindeutige zukunftsweisende Strategien vorgibt. Eines der wichtigsten Instrumente zur Entwicklung eben dieser langfristigen Vorgehensweisen stellen die Portfolioanalysen dar, weil das Unternehmen mit ihrer Hilfe, die oben gestellten Fragen „behandeln“ kann. Diese Hausarbeit soll dabei einen vertieften Einblick in die zwei bekanntesten Analysen, das Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio und das Marktattraktivitäts-Wettbewerbsvorteils-Portfolio, geben und die Vorgehensweise ebenso wie die Strategieentwicklung genauer beleuchten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschöpfungs Anhand Anzahl Aufgrund BCG-Matrix Bedeutung benötigen bestehenden Betriebswirtschaftslehre Bliemel Bliemel,F Boston Consulting Group bspw Cash Cows Chéri Controlling-Berater Heft Desinvestitionsstrategie Distributionsstruktur eigene Marktanteil einzelnen SGEs Entwicklung Erfolgsfaktoren erwirtschaften Faktoren Feld Marktattraktivität Ferrero Gruppe Fragezeichen Funktionsweise gegenüber der Konkurrenz gering Geschäftsfelder getätigt Gewichtung 0,3 GRIN Hochschule Wismar hohe Gewinne hohen relativen Marktanteil Indikatoren Instrument Investitionen Investitionsstrategie Kinderschokolade Kotler Kotler,P Kraft Foods Kriterien langfristigen Management Marketing-Management 2007 Marketingstrategie und Marketingpolitik Marks und Poor Marktanteil Umsatz Marktanteils-Marktwachstums-Portfolio Marktattraktivitäts-Wettbewerbsvorteile-Portfolio Marktführer Marktposition Marktwachstum Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio Matrix McKinsey McKinsey-Portfolio Milchkühe Miracoli Mon Chéri neue Produkte Nutella Poor Dogs Portfolio Portfolioanalysen Position Praxisbeispiel Preißner Produktionspotenzial Produktlebenszyklus Produktlinie Question Marks Raffaelo Ralph Berndt relativen Wettbewerbsstärke relativer Wettbewerbsvorteil Ressourcen schwach Segmente selbsterstelltes M-W-Portfolio SGE SGE SGE1 SGE2 SGE3 SGE4 soll somit stärksten Konkurrenten Stars Strategischen Geschäftseinheiten strategischen Marketings strategischen Planung Stückkosten Swot-Analyse Umsatzanteil unsere Unternehmen sollte unterschiedliche vier Quadranten wachsende Märkte Wachstum Wachstumsstrategie Wert Wettbewerb Zukunft

Bibliographic information