Positionen der Musikwissenschaft im Vergleich: Guido Adler und Hermann Kretzschmar

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 26, 2008 - Music - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 2,0, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf (Musikwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Positionen der Musikwissenschaft, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus einer genauen Beschäftigung mit verschiedenen musikwissenschaftlichen Ansätzen innerhalb der letzten ungefähr 150 Jahre resultiert folgende Erkenntnis: Die Musikwissenschaft gibt es nicht! Zwar wird sie als Disziplin weitestgehend in ähnliche Teilgebiete unterteilt; so assoziiert man beispielsweise heute mit dem Begriff der Musikwissenschaft Fächer wie Musikgeschichte, Akustik, Hörpsychologie, Instrumentenkunde, Biografik oder Musikästhetik. Bei all dieser terminologischen Einheitlichkeit wird allerdings die Frage, was Musikwissenschaft eigentlich sei und was sie bezwecke, von höchst verschiedenen Standpunkten aus beantwortet, was folglich zu teils völlig konträren Ergebnissen führt. Metaphorisch könnte man sagen, dass jeder Musikwissenschaftler sein eigenes Bild von seinem Fachgebiet vor Augen hat und, je nach Prioritätensetzung, andere Farbabstufungen wählt, um gewisse Farbtöne besonders ins Licht zu setzen und andere abzudunkeln. Das Verdienst einer solchen inhaltlichen Divergenz besteht nun darin, dass je nach persönlichem Ansatzpunkt neue Erkenntnisse für die Wissenschaft gewonnen werden, von denen wiederum die nächsten Generationen profitieren können. Von Guido Adler stammt beispielsweise die bis heute weit verbreitete Einteilung der Musikwissenschaft in einen historischen und einen systematischen Teil;
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

II
2
III
3
IV
9
V
11
VI
12
VII
18
VIII
19
IX
22

Common terms and phrases

Adler und Kretzschmar allerdings andererseits angesprochen Anliegen Artes liberales Aspekte Auffassung Aufsätze über Musik Ausführungen Aussage begründete beider Positionen beispielsweise Bereich besonders betont Adler C.F. Peters Verlag darstellt demnach deutlich ebenda Eduard Hanslick Einheit von Wissenschaft Einstellung Einteilung in historische Ergebnissen Erneut erst Fachgebiet Gesamtgebiet Geschichte Gesellschaft Gesellschaft der Musikfreunde Guido Adler Hanslick Harmonielehre Hermann Kretzschmar heute Hilfswissenschaften historische und systematische historischen Musikwissenschaft hohe insofern Kunstschönen Kunstwissenschaft Kurze Betrachtungen laut Adler laut Kretzschmar letztendlich Methode der Musikgeschichte Methode und Ziel Metrik musikalische Ausbildung Musikalische Zeitfragen Musikästhetik Musikfreunde Musikhistoriker Musikologie Musikwissenschaft gibt Musikwissenschaft und Musikerziehung musikwissenschaftliche Ausbildung musikwissenschaftliches System neutrale Einteilung Positionen von Adler praktische Musikertum Prioritätensetzung provokant richtet sich Kretzschmar soll gelehrt sollte systematische Musikwissenschaft Teilgebiete Thesen zur Musikwissenschaft Tonwissenschaft Umfang Universitäten vergleichende Musikwissenschaft verschiedene musikwissenschaftliche Ansätze Vierteljahresschrift für Musikwissenschaft Vorreiter war diesbezüglich wichtig Wissenschaft und Kunst Ziel der Musikwissenschaft Zitaten zunächst Zusammenarbeit von Wissenschaft Zusammenhang zuvor zwangsläufig Zweck

Bibliographic information