Postmoderne Architektur

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 29, 2005 - Architecture - 30 pages
0 Reviews
Skript aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, , 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit den 1970er Jahren geht es in der Architekturdebatte um die Auseinandersetzung: Alt-, Neu- oder Postmoderne. Mehrheitlich verharren die heimischen Planer in der klassischen Moderne. Die `Neumoderne` oder `Zweite Moderne` will jene seit 30 Jahren "läutern", "vervollkommnen" oder "erweitern". Bisher kam es aber nicht einmal zur Konkretisierung der rhetorischen Allgemeinplätze. Nach dieser Sicht haben sich beide Rich-tungen "totgelaufen". Da die "Bauhaus-Idee" oder "Moderne" völlig auf dem sowjetischen Proletkult basieren, symbolisieren sie sozialistisches Bauen. Die verklärende Literatur versäumte es, hier die Spreu vom Weizen zu sondern. Abgesehen von den urbanen, funktionellen, ästhetischen, technischen und psychischen Defiziten des "International Style" wird die Postmoderne weiter eine demokratische Architektur entwickeln (müssen), um die Diskrepanz zwischen Architektur und Gesellschaft zu korrigieren. Aufgrund des langen blinden Kopie-rens und Bejubelns fehlt den Epigonen nun das "Was" und "Wie" einer "An-Architektur".
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information