Praktikumsbericht - Zum Blockpraktikum an einer Gehörlosenschule

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 22, 2005 - Education - 45 pages
0 Reviews
Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2, Universität zu Köln (Seminar für Hör- und Sprachgeschädigtenpädagogik), 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gehörlosenschule in Bielefeld möchte es den Schülern ermöglichen, ein weitgehend selbstständiges „Leben in zwei Welten“ zu führen. Um sich in der Welt der Hörenden (Familie, Schule, Beruf, ...) und der der Gehörlosen (Freunde, Partnerwahl, Freizeit, ...) zurechtzufinden, muss die Schule den Schülern unter anderem ein positives Selbstwertgefühl vermitteln. Zur Zeit gibt es 87 Schüler, wobei 15 davon in den dazugehörigen Sonderschulkindergarten oder zur Früherziehung gehen. 13 Schüler sind mehrfachbehindert und gehören zu einer der beiden MGruppen. An der Schule unterrichten 14 Lehrer/innen und vier Lehramtsanwärterinnen. Die zehn Klassen sind jeweils mit sechs bis elf Schülern besetzt. Außerdem gibt es noch einen Zivildienstleistenden, der in der M-Gruppe ist, und eine Pastorin, die Konfirmationsunterricht gibt. Die Schüler kommen aus 49 Städten in der Umgebung Bielefelds. Teilweise haben die Schüler einen Schulweg von über 60 km, der mit Schulbussen oder Taxen absolviert wird. Ein sehr positiver Aspekt ist die Lage der Schule. Durch die direkte Nähe eines Supermarktes können die Schüler auch für das praktische Leben lernen. Auch Amtsgänge sind schnell mit dem betreffenden Schüler erledigt, weil die Stadtmitte innerhalb von ein paar Minuten mit der U-Bahn erreicht ist. Genaueres zeigt auch folgende Skizze. Weiterhin ist eine Skizze des Klassenraumes hinzugefügt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information