Preisbildung der Automobilzulieferer im Independent Aftermarket

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 21, 2011 - Business & Economics - 63 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Automobilzulieferer, die in der Erstausrüstung, Nachserie und im Independent Aftermarket vertreten sind, waren sehr stark von der Wirtschaftskrise betroffen. Unternehmen, die in allen Bereichen aufgestellt sind, konnten die Krise besser bewältigen. Aufgrund der Jahrelangen Preisdiktatur der Automobilhersteller gegenüber der Zuliefererindustrie, bekamen viele Zulieferer, die in der Abhängigkeit eines einzelnen Lieferanten waren, Liquiditätsschwierigkeiten. Dies hatte zur Folge, dass sich die Zulieferindustrie der Wirtschaftslage angepasst hat und ihre Belegschaft reduzierte, Lagerkapazitäten senkten und somit Know-how einbüßten. Die Preisstrategie dieser Unternehmen ist sehr kompliziert und hängt von vielen Einflussfaktoren ab. Das Problem der Zulieferer besteht hauptsächlich im Bereich der Preisgestaltung im Independent Aftermarket, da hier die unverbindlichen Bruttopreise der Hersteller, der Wettbewerber und der eigenen Preise zu berücksichtigen sind. Des Weiteren entstehen durch die Globalisierung in Europa weitere Einflüsse und Preisdruck auf die Automobilzulieferer. Die Preisstellung im Bereich der OEMs und OES sind auf Jahre festgelegte und vertraglich fixierte Preise für die Serie und bereits festgelegte Preise nach der Serie. In diesem Bereich gibt es nicht viel Spielraum für Preisanpassungen. Diese Preisproblematik gilt es zu Analysieren und anhand von Lösungsansätzen zu lösen Dazu gibt es einige Lösungsansätze, die den Automobilzulieferern zur Verfügung stehen. Angefangen bei einem hoch komplizierten und bis ins Detail ausgearbeiteten Preis-Prozess bis hin zu professionellen Software Anbietern, die komplizierte Systeme mit sehr viel Aufwand und Kosten erstellen. Genau dieses Thema soll in den folgenden Kapiteln erläutert werden, ausgehend von den allgemeinen Begriffen bis hin zu den Lösungsansätzen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
III
7
IV
17
V
37
VI
52

Other editions - View all

Common terms and phrases

A.T. Kearney Abbildung abgerufen Anbieter anhand Aufgrund Autohersteller Automobilhersteller Automobilindustrie Automobilzulieferer im Independent Automobilzulieferindustrie Automotive Autoteile Autoteilehandel Bereich besteht Beziehungsmarketings Bonusprogramme Deutschland Effektive Pricing-Prozesse effektivere Pricing Eigene Darstellung Endverbraucher enorme Ersatzteile Erstausrüster Ertragssteigerung durch effektivere Eucon Euro Europa Fahrzeug festgelegt Fusion von Trost Gewinne durch optimale Gewinntreiber Preis Globalisierung Grau-Importe Großhandel Gruppenfreistellungsverordnung Handel Heidelberg 2006 Hersteller Höhere Gewinne Identteile implementieren Incentives Independent Aftermarket Informationen international Jahren Kooperationen Kunden Kundenbindung Land Lösungsansätze Marketing Partner Unternehmensberatung Markt Marktanteile Marktführer Marktführerschaft muss niedriger Preis OEM Original OES Original Equipment Online optimale Preisgestaltung Original Equipment Manufacturer Original Equipment Services Originalersatzteilen Partner Unternehmensberatung 2011 Pepels Plattform Preisbildung Preisdifferenzen Preisdifferenzierung Preisdruck Preisentscheidung Preisinformationen Preiskorridor auf Artikelebene Preismanagement Preispolitik Preisstrategie Preisübersicht Pricing leicht gemacht Problemstellung Produkte Prozesse Rabatt Rahmenvereinbarungen Stahlgruber Supplier Business Tecdoc Teilegroßhändler Teilehandel Toyota Überdistribution Umsatz unverbindliche Preisempfehlung unverbindlichen Bruttopreise Vertragswerkstätten Vertriebswege viele Unternehmen Weiteren Wettbewerb Ziel Zulieferer Zulieferindustrie

Bibliographic information