Eidgenössische Preise für Design 2009

Front Cover
Patrizia Crivelli
Birkhäuser, 2010 - Design - 135 pages
0 Reviews

Anlässlich der jährlich vergebenen Eidgenössischen Förderpreise für Design realisiert das Bundesamt für Kultur eine Publikation und eine Ausstellung â dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem mudac, dem Musée de design et dâarts appliqués contemporains in Lausanne. Sie dienen als Plattformen, um alle Preisträgerinnen und Preisträger sowie ihre ausgezeichneten Projekte in Text und Bild zu präsentieren und zu dokumentieren. Zu sehen sind Werke u.a aus den Bereichen Mode, Textil, Grafik, Fotografie, Produktdesign und Schmuck.

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2009 sind: Joy Ahoulou, Eric Andersen, Stéphanie Bächler, Sophie Ballmer, Sami Benhadj, Carolina Cerbaro, Philipp Gilgen, Gregor Huber, David Keshavjee und Julien Tavelli, Florian Kräutli, Sarah Kueng und Luigia Caputo, Natalie Luder, Marie Lusa, Elena Rendina, Tatiana Rihs, Maria Trofimova, VoegeliVoegeli, Jonas Voegeli.

Das Mandat zur grafischen Gestaltung dieser Publikation geht â wie bereits 2007 und 2008 â an BONBON, Diego Bontognali und Valeria Bonin aus Zürich.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
9
Section 2
14
Section 3
43
Copyright

6 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (2010)

Die Eidgenossenschaft fördert den Bereich Design seit 1917. Im Jahre 2002 trat ein neues Förderkonzept in Kraft, das den heutigen Bedürfnissen der Designer besser gerecht werden soll. In seinem Kontext erscheint eine Publikation zum jährlichen Wettbewerb, herausgegeben vom Bundesamt für Kultur.

Bibliographic information