Proben einer metrischen Herstellung der Eddalieder

Front Cover
Druck von L. F. Fues, 1885 - Edda Saemundar - 80 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 46 - Rücksicht auf die Setzung der Alliteration, vorkommt, als werde die natürliche Satzbetonung im Mälahättr nicht mehr so fest eingehalten wie im Viersilbler. Was endlich die Quantität der Hebungen resp. Nebenhebungen anlangt, so gelten für den letzten FUSS die Bestimmungen des Viersilblers , dh der Vers 1) Alliteration bloss im letzten FUSS von A scheint auch für die erste Halbzeilc nicht erlaubt zu sein.
Page 8 - Silbe (Nebenhebung) gestattet. Als nebentonig in diesem Sinne gelten die Endglieder von Compositis und die an sich bereits positionslangen Schlusssilben zweisilbiger einfacher Wörter mit langer Wurzelsilbe ; also zb die Endsilben von Wörtern wie oflugr, rjtifendr, doglingr, auch solche wie ambött u.
Page 8 - Aotivfonnen, keinen Nebenaccent, üben also auch keinen besondern Einfluss auf den Bau des Verses aus. 4. Jede Hebung kann in ¿x, dh eine kurze betonte und eine unbetonte Silbe von gleichgültiger Quantität, aufgelöst werden. Ausgenommen ist nur die zweite Hebung im Typus C.
Page 15 - ... Verse dieser Art finden gegen die 10 Verse mit dem immerhin bedenklichen Personalpronomen und die drei mit dem Relativum, die durch Streichung des überflüssigen Demonstrativums vor dem es ohne weiteres verschleifbare Senkung gewähren.
Page 15 - Häufigkeit des hon noch zu bemerken, dass das Schwanken der Ueberlieferung, welche die Volva teils in erster, teils in dritter Person von sich reden lässt, vielleicht erst durch Verderbnis des Textes entstanden ist, indem man alte erste Personen ohne beigefügtes ek (Beitr.

Bibliographic information