Q. Horatius Flaccus: De arte poetica. Interpretation vv. 1-45

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Klassische Philologie - Latinistik - Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg (Seminar fur Klassische Philologie), Veranstaltung: Proseminar: Antike Poetiken - Aristoteles und Horaz, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sollte ein Maler einen Menschenkopf mit einem Pferdehals verbinden wollen und den von uberall zusammengeliehenen Gliedern verschiedenfarbige Federn anfugen, um von oben eine schone Frau zuletzt ubergehen zu lassen in einen dunklen Fisch, Freunde, wurdet ihr, die ihr zum Betrachten zugelassen worden seid, das Lachen halten? Glaubt, Pisonen, dass diesem Gemalde ein Schriftwerk ganz gleich sein wird, dessen Gestalten unwirklich, gleich wie die Traume eines Fieberkranken, ersonnen werden, so dass weder Fuss noch Kopf sich einer einzigen Form fugt. Es stand Malern und Dichtern schon immer gleichermassen zu, was auch immer ihnen beliebt zu wagen." Das wissen wir, und wir erbitten und gewahren diese Verzeihung im Wechsel; aber nicht, dass Wildes und Sanftes zusammengehen, nicht dass Schlangen mit Vogeln sich paaren und Lammer mit Tigern. Nachdem grosse Werke das meiste und Grosses in Aussicht gestellt haben, wird ein purpurfarbener Fetzen, der weithin strahlen soll, hier und da angenaht, wenn Hain und Tempel der Diana, Windungen des Wassers, das durch liebliche Gefilde dahinstromt, der Rhein oder ein Regenbogen geschildert werden. Aber es war nicht der Ort dafur. Und vielleicht weisst du eine Zypresse nachzubilden: was aber, wenn nach dem Schiffbruch ein Verzweifelter herausschwimmt, der gegen die Bezahlung von Geld gemalt wird? Eine Amphore begann zu entstehen: warum kommt dann, wenn die Scheibe lauft, ein Krug heraus? Schliesslich sei es, was es will, nur sei es Eins und Ganz."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information