Qualitätsentwicklung im Betreuungswesen: Elemente einer Qualitätsdiskussion im Bereich der rechtlichen Betreuungen

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 26, 2008 - Education - 17 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Veranstaltung: Analyse und Entwicklungsmöglichkeit in einer sozialen Organisation, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Rund 1 Million Menschen in Deutschland sind derzeit auf Betreuung angewiesen – ihnen stehen rund 10.000 Betreuer/-innen zur Verfügung. Und der Bedarf steigt. Denn: Das durchschnittliche Alter wächst, Familienstrukturen lösen sich auf und soziale Einrichtungen können aufgrund finanzieller Einschränkungen weniger leisten. Rechtliche Betreuung ist demnach aus dem sozialen Sicherungssystem und Versorgungssystem nicht mehr wegzudenken. „An der Qualitätsdiskussion im Betreuungswesen kommt niemand mehr vorbei“ – so formulieren viele die mit dem Qualitätsbegriff ausgelösten Debatten und Aktivitäten in der sozialen Arbeit und ihre Auswirkungen auf die Betreuungsarbeit. Bei Betrachtung des mittlerweile erreichten Standes der Diskussion, muss man jedoch konstatieren, dass die Akteure im Bereich der gesetzlichen Betreuung sich gegenüber den Qualitätsdebatten, die in anderen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit intensiviert wurden, über eine lange Zeit sehr zurückhaltend verhalten haben. Damit soll nicht gesagt sein, dass es zur Qualität in der gesetzlichen Betreuung gar keine Beiträge gegeben hätte, jedoch war die Qualitätsdebatte hier im Vergleich zu anderen Arbeitsfeldern nicht besonders ausgeprägt. In vielen Beiträgen war sie auf die interpretative Verarbeitung des gesetzlichen Rahmens begrenzt und insbesondere sind hier wenig methodische Vorschläge aus dem Qualitätsmanagement in der sozialen Arbeitaufgenommen worden. Ein Grund dafür mag in der andersartigen Artikulation des Qualitätsthemas innerhalb der rechtlichen Grundlagen der Arbeitsfelder liegen.Anders als die anderen Bereiche der sozialen Arbeit, deren Handlungsfelder in den einzelnen Büchern des Sozialgesetzbuches (SGB) verankert sind und für die in den entsprechenden Regelungen des SGB Anforderungen in Richtung „Qualitätssicherung“, „Qualitätsüberprüfung“ oder “Qualitätsentwicklung“ ausdrücklich genannt werden, fand das Qualitätsthema in den gesetzlichen Regelungen für die Betreuungsarbeit keinen ausdrücklichen Niederschlag. Diese Arbeit soll Elemente der Qualitätsdiskussion darstellen, insbesondere möchte ich das Element „Praxisnahe Evaluation“ als Bestandteil von Qualitätsentwicklung in der Betreuungsarbeit näher betrachten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1 Qualitätsmaßstäbe 2.3 Qualität 2.4 Qualitätsentwicklung 2.5 Qualitätsnormen 3.2 Qualitätsregister 4.2 Erarbeitung 4.3 Qualitätskriterien 5.3 Kriterium Anforderungen angemessene Arbeit als rechtlicher Arbeit anhand ausgewählter Arbeitsfeldern Arbeitsfrage Aspekte einer Betreuung Bedeutung von Evaluation Befragung der Betreuten behinderten Menschen Beispiel Betreuungsplanung Beispiel Dokumentation Beispielhafte Indikatoren Beruf Berufsbetreuer Berufsethik Bestandteil von Qualitätsentwicklung Betreuer und Sachverständige Betreuung zufrieden Betreuungsarbeit Betreuungsprozess Betreuungsvereinen Bewertung Beziehung zwischen Betreuer beziehungsweise Bienwald BtPrax BtPrax–Köln Bundesanzeiger Verlag Bürokräfte Dienstleistung eigene Arbeit Einschätzungsbogens Ergebnisqualität Ernst Zieris evaluativen Methoden fachlich Freiberuflicher gesetzlichen Betreuung Hauptamtliche Betreuer Hilfe Indikatoren und Prüfinstrumente insbesondere ISBN Köln Konrad Stolz Lehre Leitlinien Mees-Jacobi Stolz niemand mehr vorbei Oberloskamp Praxisnahe Evaluation Prozessqualität am Beispiel Qualität durch Ausbildung Qualitätsdebatte Qualitätsdiskussion im Betreuungswesen Qualitätsmanagement Qualitätsnormen in Anlehnung Qualitätssicherung Qualitätsstandards Qualitätsthema rechtlicher Betreuer Regelungen Registratur Rehabilitation richtigen Einstellung Sabine Bartholomeyczik soll Sozialarbeitswissenschaft sozialen Arbeit Sozialgesetzbuch Standards Supervision systematisch Thomas Klie Überprüfung Verena Fesel Wohl des Betreuten www.vfbev.de zeitnah Zielformulierung zuletzt abgerufen

Bibliographic information