Qualitätsmanagement der mittelständischen Softwareproduktion

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 1,3, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: Unternehmensfuhrung, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit greift das aktuelle Thema des Qualitatsmanagements bei mittelstandischen Softwareproduzenten als Untersuchungsobjekt auf. Dabei wird sich die Arbeit schwerpunktmassig mit der Softwareentwicklung befassen. Ziel der Arbeit ist es, die Softwareentwicklung im Allgemeinen, sowie das Qualitatsmanagement im Besonderen, in der mittelstandischen Softwareproduktion zu beschreiben und zu analysieren. Dabei stutzt sich die Arbeit neben verschiedenen wissenschaftlichen Quellen massgeblich auf die personlichen Erfahrungen des Autors, der seit mehreren Jahren als leitender Softwarearchitekt und Softwareentwickler bei einem mittelstandischen Softwareproduzenten tatig ist. Als Untersuchungsobjekt der Fallstudie dient die Softwareentwicklungsabteilung der D GmbH. Die D GmbH ist ein mittelstandischer Softwareproduzent einer branchenneutralen, kaufmannischen Standardsoftware fur den Mittelstand. Sie beschaftigt derzeit 20 Mitarbeiter, davon sechs Softwareentwickler. In der Fallstudie wird die aktuelle Situation der Softwareentwicklungsabteilung bezogen auf das Qualitatsmanagement analysiert und bewertet. Die Analyse erfolgt auf Grund der personlichen Erfahrungen des Autors. Massgeblich fur die Analyse wird neben einer Beschreibung des Unternehmens, der Produktpalette und der Prozesse in der Abteilung, eine Selbstbewertung nach der DIN 9004:2000 Normen sein. Ziel der Fallstudie ist es, das aktuelle Niveau des Qualitatsmanagements in der Abteilung zu bewerten, sowie mogliche Probleme aufzuzeigen. Abschliessend sollen auf Grund dessen, grundlegende Vorschlage zur Optimierung des Qualitatsmanagements erarbeitet wer
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
7
Darstellung eines prozessorientierten
10
Typologie KMU laut EUKommission
15
Analyse des Qualitätsmanagements bei einem kleinen
18
Literaturverzeichnis
27
Selbstbewertung nach ISO 90042000
29
Netzdiagramm Ergebnis der Selbstbewertung
39
Anlage 3
40
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abläufe Ad-Hoc agile Softwareentwicklung aktuelle Situation Allgemeine Anleitung Analyse Anforderungen Anlage Berater bzw Beschaffungsprozess Capability Maturity Model CMMI Customizing definiert DEUTSCHES INSTITUT direkt Dokumentation durchgeführt Einschätzung Entwicklungsabteilung Entwicklungsprozess erfolgt keine entsprechende Erfordernisse und Erwartungen Ergebnisse ermittelt die Organisation EU-KOMISSION 2006 Extreme Programming Fallstudie Fehlerquote folgenden Frage geleitet und gelenkt gibt keine entsprechende gibt keine offizielle Informationen Infrastruktur INSTITUT FÜR NORMUNG internen Kommunikation Kurz-Dokumentation Lieferanten Liste von Softwareentwicklungsprozessen Management Managementbewertung Memosystem mittelständischen Softwareproduktion mittelständischer Softwareproduzent Model Integration Netzdiagramm Normen oberste Leitung Online im Internet Organisationskultur Personen der Organisation Planung Probleme Projekte Prozesse festgelegt prozessorientierten Qualität Qualitätsmanagement Qualitätsmanagementnorm Qualitätsmanagementsysteme Qualitätspolitik Qualitätssicherung Qualitätsziele Reifegrad Ressourcen rudimentäre Selbstbewertung Selbstbewertung nach ISO sicherzustellen Software Softwaredokumentation Softwarehäuser Softwareprodukt sowie ständige Verbesserung STATISTISCHES BUNDESAMT stellt die Leitung stellt die oberste stellt die Organisation Team Teamleiter Total Quality Management und/oder Unternehmen Verantwortung Versionskontrollsystem vorrangig WIKIPEDIA wirksamen und effizienten zählen u.a. Zertifizierung Ziele zutreffend

Popular passages

Page 16 - Organisation muss sämtliche Prozesse der Produktion und Dienstleistungserbringung validieren, deren Ergebnis nicht durch nachfolgende Überwachung oder Messung verifiziert werden kann.
Page 27 - Total-quality-Management in der Softwareproduktion, industrielle Leistungserstellung und Modelle eines umfassenden Qualitätsmanagements, Merkmalsausprägungen zur Situation in der Softwareproduktion, Frankfurt am Main/Berlin/Bern/New York/Pari s/Wien: Lang HEILMANN, H./KNEUPER, R.
Page 27 - GESCHKA, H. (1997): Innovationsmanagement. In: PFOHL, H.-C. (HRSG.): Betriebswirtschaftslehre der Mittel- und Kleinbetriebe, größenspez.
Page 34 - Ansatz an, um den wirksamen und effizienten Ablauf der Realisierungs- und Unterstützungsprozesse und des zugehörigen Prozessnetzwerks sicherzustellen?

Bibliographic information