Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 20, 2005 - Education - 29 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1.5, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, Veranstaltung: Sozialarbeit und Politik 2, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Was in der Wirtschaft schon lange Standard und bei den Pflegekassen und deren Verbänden sowie den zugelassenen Pflegeeinrichtungen schon lange vorgeschrieben ist (§§ 80, 80a und 97a SGBXI), hält langsam aber sicher auch Einzug in den Kinder- und Jugendhilfebereich. Jedoch ist das Qualitätsmanagement in diesem Bereich bislang noch nicht verpflichtend. Allerdings gibt es mittlerweile kaum eine Organisation, die mit dem Qualitätsbegriff noch nicht in Berührung gekommen ist. Was aber ist „Qualität“? Die Frage danach ist inzwischen zu einem wichtigen Thema geworden. Einrichtungen werden damit konfrontiert, ihre Qualität zu beschreiben, zu sichern und zu entwickeln. Durch verschiedene Faktoren wurde diese Debatte beeinflusst: Kostenaspekte, Fortbildungsveranstaltungen, Literaturbeiträge zu diesem Thema, Entwicklungen im kommerziellen Dienstleistungsbereich, die Fragestellung des Nutzens für die Adressaten oder etwa die Änderungen der Rechtsgrundlagen sowie der steigende Konkurrenzdruck trugen zu Diskussionen bei. Unsere Seminararbeit soll dem Leser Einblicke in das Qualitätsmanagement in der Sozialen Arbeit, unter besonderer Berücksichtigung der Jugendhilfe, gewähren. Auch für uns Absolventen ist es ein großes Anliegen, uns mit diesem Bereich, also einer Managementphilosophie, vertraut zu machen, um in unserem zukünftigen Arbeitsfeld über notwendiges Fachwissen zu verfügen. Vorlesungen haben uns dazu angeregt, uns expliziter mit diesem Thema zu beschäftigen. Der erste Abschnitt dieser Studienarbeit befasst sich mit dem Begriff Qualität und Qualitätsmanagement. Um den Unfang dieser Arbeit nicht zu sprengen, wollen wir uns hier auf das Führungsmodell Total Quality Management, welches unserer Meinung nach aufgrund seiner Managementphilosophie sehr geeignet für den Kinder- und Jugendhilfebereich ist, beschränken.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

1.Einleitung 2.1 Begriffsklärung 2.2 Merkmale 2.2.2 Werteorientierung 2.2.3 Prozessorientierung 2.2.4 Mitarbeiterorientierung 3.1 Die alte 3.2 Die neue alte Qualitätsentwicklung Anforderung der ökonomischen Ansätzen Arbeitsverträge Ausgrenzung Begriff Qualität Beschaffenheit betriebswirtschaftliche Boekmate Brockhaus 1992 Chancen und Risiken Deregulierung Dienste und Einrichtungen Diskussion Duden Effektivität EFQM entwickelt Entwicklung der Qualität erbringen fachdisziplinären Fachkräfte Forderung Fragestellung des Nutzens Führungsmodell Gegenstand gesellschaftlichen Spaltung Gestaltung und Lenkung Historisches Wörterbuch 1989 humanitären Bereich Instrumente interessensgeleitet Iseli Jugendamt Jugendbericht Jugendhilfe eingeführt Jugendhilfe gestellt Jugendhilfebereich Jugendhilfegesetz Jugendhilfeleistungen KGST Kinder Klienten Kunden Kundenorientierung lebensweltorientierten Jugendhilfe Managementphilosophie Meinhold Merchel Mitarbeiter Motivationsabstürze neue Qualitätsdiskussion neue Steuerungsmodell neuen Steuerung öffentlichen Verwaltungen ökonomischen Rationalisierung Partizipation Prävention Professionalisierungsschub Prozess Prozessqualität Qualitätsbegriff Qualitätsdebatte Qualitätsdiskursen Qualitätsmanagement Qualitätssicherungssysteme Qualitätsverständnis Qualitätsvorstellung Querschnittspolitik Rahmenbedingungen Schubert SGB VIII soll sollte Sozial Aktuell 2004 Soziale Arbeit sozialen Dienstleistungen sozialpädagogische sozialstaatlichen Leistungen Standards Struktur Strukturmaximen Strukturqualität subjektiven Thema Total Quality Management unserer Wirtschaft www.bagprax.uni-essen.de/texte/qualitätsmanagement_sa.pdf Zielsetzung zitiert nach Gissel-Palkovich Zweckeignung zwei Sichtweisen

Bibliographic information