Qualitätsmanagement in der stationären Hospizarbeit

Front Cover
Diplomica Verlag, 2010 - Business & Economics - 176 pages
0 Reviews
Der Tod stellt unvermeidlich das Ende des Lebens eines jeden Menschen dar; der qualitative Umgang mit den Patienten im Krankenhausalltag ist oftmals unangemessen, die Zufriedenheit der Patienten oder der Angehörigen wird nicht selten missachtet. Die stationäre Hospizarbeit bietet eine Alternative, in Würde zu sterben. Aber auch in diesem Bereich sollte die „Kundezufriedenheit“ eine Rolle spielen. Die Autorin Susanne Arzinger gibt Einblicke darüber, ob es sich bei dem Thema Qualitätsmanagement um einen Widerspruch handelt und welche Perspektiven und Möglichkeiten der Umsetzung es in diesem Bereich gibt.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2010)

Susanne Arzinger, Jahrgang 1976, wurde in Marne geboren. Nach ihrer Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin, entschied sich die Autorin ihre padagogischen Kenntnisse im Rahmen eines Sozialpadagogikstudiums weiter auszubauen. Das Studium schloss sie 2006 als Diplomsozialpadagogin/-arbeiterin erfolgreich ab. Das Interesse an der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen bewog sie, sich schon wahrend des Studiums in diese Richtung zu spezialisieren. Wahrend des Studiums setzte sich Frau Arzinger aufgrund des Todes eines Familienangehorigen mit dem Thema Tod und Sterben intensiv auseinander, so dass dieses Werk entstand.

Bibliographic information