Qualitative Forschung

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 18, 2006 - Education - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 2,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Qualitative Forschung ist „eine der methodischen Säulen in der empirischen Sozialforschung“. Es existiert jedoch keine „feste, allgemeingültige oder verbindliche Bestimmung“ über das Verständnis qualitativer Forschung. Sie umfasst vielmehr eine Reihe von verschiedenen Methodologien und Forschungsverfahren. Qualitative Forschung geht davon aus, dass jede menschliche Handlung eine bestimmte Bedeutung für die betroffene Person besitzt und aufgrund dieser Bedeutung gehandelt wird. Sie setzt sich als Ziel, diese Bedeutung sozialen Handelns herauszufinden. Zu ihren Aufgaben gehört daher auch die Untersuchung von Lebenswelten in den verschiedenen alltäglichen Bereichen. Die qualitative Forschung hat vor allem durch die Entwicklung eigener Forschungsmethoden in den 1980er Jahren an Bedeutung gewonnen. Methoden dienen einerseits dazu Wege aufzuzeigen, um ein Ziel zu erreichen, andererseits dazu Erkenntnisse zu gewinnen. Sie umfassen ein „System von Regeln, das einen [...] nachvollziehbaren Zugang zur sozialen Wirklichkeit sicherstellen soll“. Zu den wichtigsten Forschungsmethoden in der qualitativen Forschung gehören die Befragung und die Beobachtung. Im Rahmen dieser Arbeit werde ich zu Beginn einen kurzen Überblick über die Entwicklung, die theoretischen Hintergründe, die Kennzeichen und Grundannahmen qualitativer Forschung geben. Im weiteren Verlauf werde ich mit den unterschiedlichen Formen der Befragung und der Beobachtung wichtige Methoden der Datenerhebung qualitativer Forschung vorstellen. Über die Kritik an qualitativen Verfahren werde ich dann anschließend zu den Gütekriterien kommen. Wobei zuerst die klassischen Kriterien erläutert werden und anschließend die für die qualitative Forschung neu definierten Kriterien dargestellt werden. Diese ermöglichen es der qualitativen Forschung eine feste Stellung „in der Landschaft der empirischen Sozialforschung“ einzunehmen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

1.2 Theoretische Hintergründe 3.1.2 Das Problemzentrierte 3.1.3 Das Leitfadeninterview 3.1.4 Gruppendiskussionsverfahren 3.2 Beobachtungsverfahren 3.2.2 Nichtteilnehmende Beobachtung 5.2 Kriterien alltäglichen Anleitung zu qualitativem Auswertung beispielsweise Berücksichtigung bestimmt Bewertung qualitativer empirischer Claudia Faller Daher Datenmaterial Diskussion Eckard Eckard/ZEDLER Eingangsfrage Entwicklung eigener Forschungsmethoden Erkenntnisse Erzählung Ethnomethodologie FLICK Forschers im Untersuchungsfeld Forschungsprozess Fragen Fragestellung Gegenstand geisteswissenschaftliche Pädagogik Gespräch Gruppe Gruppendiskussionen Handbuch Qualitative Sozialforschung Hausarbeit Heinz-H Hermeneutik hierbei Hintergründe qualitativer Forschung individuellen Ines interessant angesehenen Aspekte interpretative Paradigma Interventionen des Forschers Interviewpartner Jahren jeweilige Person KARDFORFF Kennzeichen qualitativer Forschung KEUPP KÖNIG Konzepte Kriterien der qualitativen Kriterien qualitativer Forschung Kritik an qualitativer KRÜGER MAYRING Methoden der Datenerhebung Methoden und Anwendungen Narrative Interview offen gehaltenen Peter Philipp Problemzentrierte Interview Qualitative Inhaltsanalyse qualitative Verfahren qualitativem Denken quantitativen Methoden ROSENSTIEL sozialem Handeln sozialen STEINKE Stephan Hg Symbolischen Interaktionismus Textanalyse theoretische Hintergründe qualitativer unterschiedlichen Untersuchung von Lebenswelten Untersuchungsgegenstand Untersuchungsperson verschiedenen Verständnis Weinheim und Basel weitere Wichtig WWW.GRIN.com ZEDLER

Bibliographic information