Quantentheorie der Moleküle: Eine Einführung

Front Cover
Springer-Verlag, Oct 31, 2012 - Science - 338 pages
0 Reviews
Übersichtlich und verständlich gelingt es dem Autor, den Leser von den mathematischen und physikalischen Grundlagen der Quantenmechanik hin zu einem grundlegenden Verständnis der Moleküleigenschaften zu führen. Zahlreiche Beispiele machen die Darstellung anschaulich und helfen dem Leser bei der Einübung des Stoffes.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

1 Grundlagen
13
2 Elemente der Quantenmechanik
79
3 Qualitative MOTheorie
127
4 Quantitative Theorie der Mehrelektronensysteme
223
A Molekülsymmetrie
285
B Charaktertafeln
329
Literaturverzeichnis
339
Sachverzeichnis
341
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschn Abschnitt allgemeinen angeregten Zustand antibindenden Anzahl Atome Atomorbitale Aufenthaltswahrscheinlichkeit Aufspaltung beiden Beispiel Berechnung besetzt betrachten bezeichnet bezüglich Bild bindenden Bindung Charaktertafel d-Orbitale Determinante Dichtefunktionaltheorie direkte Produkt Drehachse drei Eigenfunktionen Eigenschaften Eigenwerte Eigenwertgleichung eindimensionalen Elektronen Elektronenkonfiguration Elektronenwechselwirkung Elemente energetisch Energiewerte entarteten enthält entspricht ergeben ergibt erhält ersten exakte Fall folgenden Funktionen Gauß-Funktionen gibt gilt gleichen Gleichung große Grundzustand Gruppe Hamilton-Operator hermitesch Hybridorbitale Integrale irreduziblen Darstellungen jeweils kinetischen Energie Koeffizienten komplexen Konfigurationen konjugiert Koordinaten lassen läßt Liganden Ligandenfeld lineare Linearkombination lokalisierten Lösung Matrixelemente Matrizen Mehrelektronenzustände Meßwerte möglich molekularen Moleküle Molekülorbitale Näherung nichtbindenden normiert Null Observablen oktaedrischen Operator Orbitale Orbitalenergien Parameter Potential potentielle Energie Punktgruppe quadratische qualitative Quantenmechanik Quantenzahlen Referenzachse Schrödinger-Gleichung Skalarprodukt Slater-Determinanten Spiegelebenen Spin Spinorbitale Symmetrie Symmetrieoperationen Symmetriepunktgruppe System Systeme Teilchen Term totalsymmetrischen transformieren Ubergang unendlich unserem unterschiedliche Vektoren verschiedene Wasserstoffatom Wechselwirkung Werte zeitabhängigen Zentralatom zugehörigen zunächst Zustandsfunktionen zwei zweiten

About the author (2012)

Prof. Dr. Joachim Reinhold, Universität Leipzig

Bibliographic information