Quellenanalyse einer Mittelalterlichen Urkunde - Der Verkauf der Dörfer Krempin und Schmakentin

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 44 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1, Christian-Albrechts-Universitat Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Das Reich und Osteuropa im Mittelalter, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Interpretation des Verkaufs zweier kleiner Dorfer im Jahre 1219 - Beispiel mittelalterlichen Handels, bis zum Besuch des Pruzzenlandes durch den Bischofs bereits im Jahre 1219... (Jahre vor der Christianisierung Preussens). Ansonsten: formale Interpretation der Urkunde nach Ahasver von Brandt., Abstract: Mit dem Erfolg deutscher Siedlungsbemuhungen im Osten, beruhend auch auf der teilweisen Unterstutzung durch christliche Fursten der Slawen, wachsen zu Beginn des 13. Jahrhunderts die Siedlungen deutscher Pragung auch im damaligen Mecklenburg. Eine grosse Anzahl erhaltener Urkunden zeugt, soweit es sich nicht um (Teil-)falschungen handelt, von Alltags- und Verwaltungstatigkeiten weltlicher Fursten wie auch geistlicher Oberhaupter. Analyse und Interpretation einer der letzteren ist das Ziel der vorliegenden Arbeit. Dabei wird sowohl auf den formalen Aufbau als auch insbesondere auf den historischen Kontext zur Entstehungszeit der Urkunde eingegangen werden, um dann zu einer Einordnung derselben in das Wirken der regionalen Einflusspersonen zu kommen. Hierzu dient vor allem Jurgen Petersohns Aufsatz Der sudliche Ostseeraum im kirchlich politischen Kraftespiel des Reichs, Polens und Danemarks vom 10.-13. Jahrhundert (1979), welcher einen umfassenden Uberblick uber die Geschehnisse der Zeit bietet. Fur die Analyse des formalen Aufbaus ist Ahasver von Brandts Werkzeug des Historikers in dieser Arbeit unerlassliches Hilfsmittel. Ausserdem leistet sowohl Margit Kaluza-Baumrukers Monographie Das Schweriner Domkapitel von 1987, als auch Wilhelm Biereyes 1934 erschienener Aufsatz Bischof Brunward von Schwerin gute Dienste. Andere fur diese Arbeit relevante Werke und Hilfsmittel sind der Literaturliste"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 4 - A. von Brandt Werkzeug des Historikers Eine Einführung in die Historischen Hilfswissenschaften 1980.9., ergänzte Auflage Mit 8 Seiten Abbildungen DM 12,-.
Page 4 - Urkunden und erzählende Quellen zur deutschen Ostsiedlung im Mittelalter.
Page 16 - Walter Kuhn: Vergleichende Untersuchungen zur mittelalterlichen Ostsiedlung, (Ostmitteleuropa in Vergangenheit und Gegenwart), Köln Wien 1975.
Page 16 - WILHELM BIEREYE: Bischof Brunward von Schwerin, in: Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 98 (1934), S.
Page 12 - JGTh. Graesse: Orbis Latinus oder Verzeichnis der wichtigsten lateinischen Orts- und Ländernamen, 2.Aufl., Berlin 1909. 42 H. Heibig, L. Weinrich, S. 268 (Z. 23f.): „in vielen Teilen unbebaut gewesenen".

Bibliographic information