Quo vadis Zeitschriften?: Änderung der Medienlandschaft und Auswirkungen auf den Pressekäufer

Front Cover
Sven Dierks
Springer-Verlag, Jul 15, 2009 - Language Arts & Disciplines - 217 pages
0 Reviews
Die Beschreibung der Verlagsstrategien sowie der Zeitschriftensegmente h- sichtlich ihrer Titelzahlen und Auflagenentwicklungen lässt relevante Entwi- lungsbedingungen für das Zeitschriftenangebot deutlich werden. Segmente, die mit nur wenigen Titeln besetzt sind, bergen potenziell Raum für neue Titel, so dass sich hier erleichterte Wettbewerbsbedingungen finden lassen könnten. Das Potenzial spiegelt sich recht gut in der Veränderung der Titelzahlen über die Jahre hinweg wider. Dabei fällt auf, dass einige Segmente trotz geringer Titelzahlen offensichtlich den Teilmarkt schon hinreichend unter sich aufgeteilt haben: Die Titel- wie auch die Auflagenzahlen bleiben verhä- nismäßig konstant. Dies ist der Fall bei den Illustrierten, Titeln zu Themen der Unterhaltung und Gesellschaft, der Männerpresse sowie der politischen Presse. Anders hingegen verhält es sich bei der Technikpresse: Die anfangs wenigen, im Verlauf aber steigenden Titelzahlen und die damit einhergehende positive Auf- genentwicklung lassen auf Segmente mit Marktpotenzial und günstigen Wett- werbsbedingungen schließen, so dass mit neuen Titeln noch Marktlücken besetzt werden können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zeitschriften in der Krise? Erfolgreiche Konzepte
149
5b Käufermarktforschung am Point of Sale Interview mit Jörg Thiele
169
5c Die Zukunft des Pressevertriebs Interview mit Peter Brummund
179
Print wohin?
189
6b Zeitschriften wird es immer geben
197
Literatur
209
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Dr. Sven Dierks ist Medienforscher und Geschäftsführer des Hamburger IFCom-Institutes, das vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger und dem Bundesverband Presse-Grosso mit der Herausgabe dieser Analyse beauftragt wurde.

Bibliographic information