REQUIREMENTS ENGINEERING ì91

Front Cover
Michael Timm
Springer-Verlag, 1991 - Computers - 441 pages
Der Fachbericht Requirements Engineering '91 - Structured Analysis' und verwandte AnsAtze enthAlt alle BeitrAge der gleichnamigen Tagung (10. bis 11. April 1991 in Marburg), veranstaltet vom FachausschuA 4.3. "Requirements Engineering" des GI-Fachbereichs 4 "Informationstechnik und technische Nutzung der Informatik." Requirements Engineering wird intepretiert als Wissenschaft, die sich mit der Erfassung, Beschreibung und AoeberprA1/4fung von Anforderungen an ein informationstechnisches System auseinandersetzt mit dem Ziel, methodische Konzepte fA1/4r diese Aufgaben zu erarbeiten und in anwendungstaugliche Verfahren umzusetzen. Durch die Ausrichtung auf Structured Analysis' und verwandte AnsAtze erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit Methoden und Verfahren, die in der Praxis mit Erolg eingesetzt werden, da sie einerseits die Kommunikation zwischen weniger DV-erfahrenen Anwendern und Systementwicklern unterstA1/4tzen und andererseits AnsatzmAglichkeiten zur AoeberprA1/4fung der Korrektheit der spezifizierten Anforderungen bieten. Erfahrungsberichte A1/4ber den Einsatz von Structured Analysis' und verwandte AnsAtze sowie eine Diskussion ihrer Vor- und Nachteile sind daher zentraler Gegenstand dieses Fachberichts.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Structured Analysis auf dem Weg zum DefactoStandard
1
Probleme und Schwachstellen der Strukturierten Analyse
14
Ein Vergleich von Requirements Engineering Methoden auf
40
Copyright

5 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Aktionen Aktionsfeld aktiven Zustand aktuellen Altsystem Anforderungen Ansätze Antwortereignisses Anwendung Aspekte Attribut B-Typen Beispiel Beschreibung beschrieben Beziehungen Bildschirmmasken Darstellung Data Dictionary Data Flow Daten Datenelemente Datenflußdiagramm Datenflüsse Datenlexikon Datenmodell Datenmodellierung Datenspeicher definiert DeMarco Design DFDs Diagramm Dictionary E-Typen EER-Diagramm Elementarereignisse Elementarfunktionen Entitäten Entitätstyp Entity Entwicklung Entwurf ER-Modell Ereignisse Erstellung ersten Erweiterung essentieller Prozeß Externer Agent folgenden funktionalen Funktionen Geschäftsfunktion GRAPES graphischen hierarchisches Zustandsübergangsdiagramm HSTD IEM/EY IEM/JMA Information Engineering Information Hiding Informationssysteme Initialisierung Integritätsbedingungen ISOTEC Klassen Komponenten Kontextdiagramm Konzept logischen Metamodell Mini-Spezifikationen Modell Modellierung möglich muß Objekte Objekttypen P-SPEC Petri-Netze Probleme Projekt Real-Time Referenz-Metamodell referenziert Referenzmodell Requirements Engineering SA-Methode SA-Modell Sarson Schnittstellen Semantik Sicht Software sowie Speicher Spezifikation Spezifikationstechnik spezifiziert SSADM Structured Analysis Struktur Strukturierten Analyse Strukturierten Methoden Subautomaten System Systemanalyse Systems Analysis Systemspezifikation Teilsicht telefonieren Type universellen Automaten unserer unterschiedlichen Vektor Verbindungsaufbau Verfeinerung verwendet vielen Vorgehensweise Werkzeuge Yourdon Press zunächst Zusammenhang zusätzliche Zustandsübergangsdiagramm zwei