Rainer Maria Rilkes Grabsteinrose: Interpretation der Grabinschrift Rilkes

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhalt 1.Einleitung3 2.Die Rose4 3.Rilkes Verhaltnis zu den Rosen7 4.Die Grabrose10 5.Fazit15 Literaturverzeichnis16 Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose," dieses Zitat der amerikanischen Schriftstellerin Gertrude Stein ist weltbekannt. So war es auch Teil meines Monologes in einem Theaterstuck und das, obwohl Rosen wohl zu den Blumen gehoren, die ich am wenigsten mag. Als ich dann erfuhr, dass Rilke den Rosen gleich einen ganzen Gedichtzyklus widmete, beschloss ich mich auf nicht kitschigem" Wege mit der Rose und ihren vielen Bedeutungen und Deutungen zu beschaftigen. Wahrend des ersten Sammelns von Informationen und Materialien fur meine Hausarbeit, fiel mir Rilkes Grabschrift in die Hande und ich beschloss, diese zum Hauptanalysepunkt in meiner Hausarbeit zu machen. Das Rilke seine Grabschrift selbst festlegte, faszinierte mich, obgleich es nur ein paar kleine Zeilen sind, tragt fast jedes Wort davon einen grossen Inhalt mit sich. Ich mochte zuerst die allgemeine Bedeutung der Rose unter die Lupe nehmen, anschliessend fasse ich einige verschiedene Interpretationsansatze der Rilkschen Rosengedichte zusammen, die in einer Interpretation der Grabschrift enden sollen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information