Rang und Bedeutung des EU-Rechts in der nationalen Rechtsordnung

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Europarecht, Volkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 2,5, Friedrich-Alexander-Universitat Erlangen-Nurnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Rechtsordnungen, deren Verhaltnis und Rang zueinander es im Laufe dieser Arbeit zu untersuchen gilt, werden durch das Gemeinschaftsrecht der Europaischen Union (EU) einerseits und durch das nationale Recht der einzelnen Mitgliedsstaaten der EU andererseits gebildet. Der Fokus bezuglich des nationalen Rechts, wird hierbei auf die Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland und insbesondere auf die Rechtsprechung des hiesigen Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) gelegt, das bei der unterschiedlichen Interpretation des Rangverhaltnisses, mit dem Gerichtshof der Europaischen Union (EuGH) einen rechtlichen Diskurs bestritt. Die Leitentscheidungen der jeweiligen Gerichtshofe, sowie die daraus resultierende Entwicklung des Rangverhaltnisses der Rechtsordnungen bilden den Ausgangspunkt dieser Arbeit.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

12a III GG Abhängigkeit Absatz-Nr akademische Texte Anwendungsvorrang des EU-Rechts Aspekt des Geltungs aufgrund Ausbrechende Rechtsakte Ausstrahlung des EU-Rechts Bedeutung des EU-Rechts Begründung des Vorranges bezüglich des Vorranges Bundesrecht Bundesrepublik Deutschland Bundesverfassungsgerichts Entscheidung des EuGH EU-Rechts gegenüber EU-Rechtsakt EuGH zu Costa/E.N.E.L. Europäischen Gemeinschaft europäischen Gemeinschaftsrechts Europäischen Union europäischer Ebene Europarecht in Fällen gefestigten Grundrechtsprechung gegenüber dem nationalen Geltungsvorrang gewährleistet GRIN Verlag Grundgesetz vergleichbaren Grundrechte Grundrechtskatalog Grundrechtskonformität Grundrechtsprechung des EuGH Grundrechtsschutz auf gemeinschaftsrechtlicher Grundrechtsschutz gebe Grundrechtsstandard Grundsatz innerstaatlich insbesondere jeweilige nationale Rechtsordnung Kompetenzordnung Landesrecht Leitentscheidung Lissabon-Urteils Lissaboner Vertrag Maastricht-Urteil Maßstab nationale Normen nationale Rechtsordnung hinein nationalen Recht nationalen Verfassungsrecht Peter Fabritz Rang Rang und Bedeutung Rangverhältnisses Rechtsgebiete Rechtsprechung des EuGH richterrechtlich Richtlinie Simmenthal solange Solange-II-Beschluss Solange-II-Entscheidung somit Ursprünge Verfassungsbeschwerde Verfassungsvertrag Vertrag von Lissabon Vertrag von Maastricht Verwaltungsrecht Verwaltungsverfahren Verwaltungsverfahrensrecht völkerrechtlichen Verträge Vorbehalt Vorrang des EU-Rechts Vorrang des Gemeinschaftsrechts Vorrang des Unionsrechts Vorrang gegenüber Vorratsdatenspeicherung Zustimmungsgesetz gem

Bibliographic information