Rasse und Geschlecht in Heinrich von Kleists Verlobung von St. Domingo

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen, Veranstaltung: Kleist und die Aufklarung, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Doch nicht nur die Gleichheit der Rassen ist nicht gegeben sondern auch die der Geschlechter. Die im Zuge der Aufklarung aufgekommene Idee der Einbeziehung der Frau in das offentlich-politische Leben, die in sich stets nur sehr schwach behaupten konnte, war wahrend der Spataufklarung und am Anfang des 19. Jahrhunderts bereits eine verlorene Sache. Die Frau sollte zuruck an den Herd und ins Haus, um ihre einzige Pflicht als Mutter und Gattin zu erfullen. Dass Kleist diese Idee von der Rolle der Frau teilte, geht aus seinen Briefen hervor. Umso interessanter ist es, dass fast alle der Frauenfiguren in der Verlobung in St. Domingo diesem Ideal nicht immer entsprechen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Das Frauenbild in der Verlobung in St Domingo
14
Schlussbetrachtung
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information