Rasse im Buch: Antisemitische und rassistische Publikationen in Verlagsprogrammen der Weimarer Republik

Front Cover
Oldenbourg Wissenschaftsverlag, Apr 6, 2011 - History - 328 pages
0 Reviews

Bücher mit rassistischen und antisemitischen Inhalten erschienen während der Weimarer Republik nicht nur in dafür einschlägigen Verlagen. Die Autorin untersucht das verlegerische Umfeld und den Markt solcher Publikationen bei Georg Westermann, Georg Fischer und Vandenhoeck & Ruprecht. Es zeigt sich, dass solche Inhalte im konservativ-bürgerlichen Milieu der im Kaiserreich sozialisierten Verleger anschlussfähig waren. Wirtschaftlichen Erfolg hatten diese Bücher jedoch kaum.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Wie deutsch war der deutsche Buchmarkt der Weimarer Republik?
20
Der Georg Westermann Verlag
56
Der Gustav Fischer Verlag
132
Copyright

4 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information