Rating für den Mittelstand im Licht bankexterner Beratung

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 9, 2008 - Business & Economics - 51 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Note: 1,0, , 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Begriffe Rating und Basel II haben im Sprachgebrauch von Unternehmern in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die durch Basel II hervorgerufenen Veränderungen für eine Bestimmung der Kreditwürdigkeit von Unternehmen sind heute praktisch weitgehend umgesetzt. Dies hat zur Folge, dass Unternehmen nur noch in Abhängigkeit von ihrer Bonität Bankkredite erhalten und zwar zu entsprechenden (ggf. ungünstigen) Konditionen. Dies bringt namentlich für mittelständische Unternehmen, die sich hauptsächlich fremdfinanzieren, eine erschwerte Situation mit sich und damit grundsätzlich einen spezifischen Beratungsbedarf, der inzwischen nicht nur von den (oft im Eigeninteresse handelnden) Banken angeboten wird, sondern auch von externen Institutionen wie z.B. im nationalen Bereich die Creditreform Rating AG, MAR Gesellschaft für Mittelstands- und Ärzterating mbH und die Euler Hermes Rating GmbH oder auch im internationalen Bereich Moody ́s, Standard & Poor’s und Fitch Ratings. Ziel der nachfolgenden Studie ist, aufzuzeigen, wie eine externe Rating-Beratung angelegt ist, wie sie funktioniert, welche (betriebswirtschaftlichen) Funktionen sie erfüllt und wo die Grenzen einer solchen Beratung liegen können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
3
II
4
III
11
IV
18
V
25
VI
30
VII
45
VIII
46

Other editions - View all

Common terms and phrases

6.5 Teilrating Agenturen aktuelle Allgemeine quantitative Informationen Analysegespräch Analysten Anlagendeckungsgrad Antwort negative Antwort Antwort neutrale Antwort Ausfallrisiko Ausfallwahrscheinlichkeit Ausschuss für Bankenaufsicht Bankenaufsicht bankinternes Rating Basel II vorbereiten Baseler Ausschuss Begriff Rating Bereich besteht Bilanz Bonität Bonitätsbeurteilung Branche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Controlling Default DEFG S.A. Deutscher Taschenbuch Verlag EDV-System effizient auf Basel Eigenkapital Eigenkapitalausstattung Eigenkapitalunterlegung Eisenhart Entscheidungen erstellt Erstrating Everling externen Ratings Finanzbuchhaltung finanzielle Füser gerateten Unternehmens Geschäftsführung Gesellschaft Gibt Gleißner Grabau gute Bonität Heidusch Hundt interne IRB-Ansatz Jahr K./Heidusch kleine und mittelständische KMU´s Konsultationspapier Kredit Kreditinstitut Kreditnehmer Kreditvergabe Kunden Laufzeit M./Weiß Management Markt Marktteilnehmern Mitarbeiter mittelständische Unternehmen Möglichkeit Moody´s Morgenthal Munsch Neitz neutrale Antwort negative operative Geschäft P./Yesilhark Planungen positive Antwort neutrale Presber qualitative Ratingagentur Ratinganalyst Ratingergebnis Ratinggutachten Ratingklasse Ratingnoten Ratingprozesses Ratingsymbols Ratingurteil Ratingverfahren Re-Rating Risiken Risikogewichtung Risikomanagement Rödl Schneck sollte somit sowie Stahl Stahlhandelsunternehmen Standard & Poor´s Standardansatz Strengert Transparenz Umfeldanalyse Verfügung Wambach Wettbewerb Yesilhark zukünftige

Bibliographic information