Rauchen und Schwangerschaft - Welche Risiken hat das Rauchen? Welche Möglichkeiten kann Beratung bieten?

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 4, 2007 - Education - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Jena (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Rauchersprechstunde/Raucherberatung, 16 Literaturquellen, 2 Internetquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Als ich mein erstes Kind erwartet habe, meinte mein Arzt, ich sollte besser mir dem Rauchen aufhören. Das habe ich leider damals nicht eingesehen. Ich war mir irgendwie sicher, es passiert schon nichts. Schließlich hatten in meinem Bekanntenkreis auch einige Frauen während der Schwangerschaft geraucht und ihre Kinder waren trotzdem bei der Geburt völlig gesund. Während der gesamten Schwangerschaft ging es mir dann aber nicht gut. Ich fühlte mich die ganze Zeit müde. Die Geburt war einen Monat früher als geplant. Mein Sohn kam untergewichtig und verhältnismäßig klein zur Welt. Seine Lungen waren nicht vollständig entwickelt. Er musste noch einige Wochen im Krankenhaus bleiben. Als ich hin endlich zu Hause hatte, war er oft krank. Mittlerweise ist er gesund, aber ich war doch ziemlich betroffen.“ 1 Dieses Zitat aus einer Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung macht es deutlich: Die Gesundheit eines ungeborenen Kindes kann durch das Rauchen einer werdenden Mutter stark beeinträchtig werden. Trotzdem rauchen viele Schwangere Frauen weiterhin. Aus diesem Grunde möchte ich mich in meiner Hausarbeit mit dem Thema „Rauchen in der Schwangerschaft“ beschäftigen. Ich möchte die Risiken und Gefahren für das ungeborene Kind herausarbeiten und auf Grundlage dessen der Frage nachgehen, wie das Beratungskonzept der motivierenden Gesprächsführung hier zur Dezimierung des Rauchens von Frauen in der Schwangerschaft beitragen kann. Meine Herausarbeitungen sollen sich hierbei auf den sozialpädagogischen Kontext beziehen. Das Beratungskonzept eignet sich für Hebammen, Ärzte und Sozialarbeiter gleichermaßen, da sie in verschiedenen Kontexten mit schwangeren Frauen zu tun haben. Ich möchte mich hier jedoch auf den Sozialarbeiter bzw. die Sozialarbeiterin als beratende Person beschränken. Im zweiten Kapitel möchte ich eingangs einige Zahlen und Fakten im Zusammenhang mit der Thematik der vorliegenden Hausarbeit nennen. Im zweiten Punkt möchte ich dann auf die Risiken des Rauchens in der Schwangerschaft für das Kind im Mutterleib eingehen. Im dritten Kapitel möchte ich dann die nachgeburtlichen Risiken für die Kinder von rauchenden Schwangeren beleuchten. Dabei beschränke ich mich auf das Rauchen in der Schwangerschaft und werde nicht die Risiken erörtern, denen das Kind durch das Passivrauchen der Mutter nach der Schwangerschaft ausgesetzt ist. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

3.1 Entzugssymptome 3.2 Plötzlicher Kindstod ablehnende Haltung ADHS Baby Babys bedingende Faktoren beispielsweise belohnen Berater muss Berater sollte Blutgefäße Bornhäuser/Pötschke-Langer 2004 Brecklinghaus DiClement Eizelle Entscheidung Entspannung Entspannungstechniken Entwicklung der Lunge Entzugssymptome erhöht erkennen Folgen des Rauchens Fragen zum Rauchverhalten Frühgeburt fühlt geborenen Geburt gefahr-fuer-das-ungeborene-leben/index.html Gesprächsführung und bedingende gesundheitliche Gründe häufig Hausarbeit hinsichtlich http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_sein/rauchfrei.html?p=8 Interesse am Aufhören Kapitel möchte Kindes im Mutterleib Lang/Greiser 2004 mangelnde Versorgung McBride Methode Mögliche Folgen möglicherweise Möglichkeiten motivierender Gesprächsführung Motivation zum Nikotinverzicht Motivation zum Rauchverzicht Mutterkuchens Nichtraucherin Nikotin Partner Passivrauch Phasen des Beratungskonzepts Plötzlicher Kindstod Plötzlicher Kindstod SIDS Rauchen der werdenden rauchfrei Rauchprofil Rauchverzicht weiterhin Risiko Risikofaktor Rückfall Schritte zur Verhaltensänderung Schwangere sollte Schwangerschaft geraucht Schwangerschaftsberatung Situation smoking sodass Sozialarbeiter Stadien der Verhaltensänderung Stadium stark Steffi Symptom Thema Rauchen Totgeburt ungeborene Kind Unterstützung Verhalten Verhaltensweisen Verhinderung von ablehnenden vermeintlichen verschiedene Versorgung des Fötus viele Schwangere Vorstellungen werdenden Mutter wichtig Woche Zahlen und Fakten Zigaretten täglich Zigarettenkonsum zugssymptome

Bibliographic information