Raumdarstellung bei Franz Kafka

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 64 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Univerziteta u Sarajevu (Philosophische Fakultat Sarajevo), Veranstaltung: Literaturgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema der Raumdarstellung in Kafkas Romanen Der Prozess und Das Schloss. Buros in Dachkammern, endlose Zimmerfluchten, absurde Beamtenbetriebe, unsichtbare Bedrohungen, unheimliche Bekanntschaften, skurrile Begegnungen - fur Elemente dieser Art ist Kafkas Welt bekannt. Raum spielt eine entscheidende Rolle: Plotzlich wird in einem vertrauten Zimmer eine unbekannte Tur entdeckt, ein Gericht tagt in einem Mietshaus. Zuerst werde ich mich mit dem Raum in phanomenologischer und psychologischer Sicht beschaftigen. Denn dem Raum kommt eine elementare Bedeutung im menschlichen Erkenntnisvermagen zu, dass er als Erkenntnisgegenstand an sich nicht greifbar wird. Danach werde ich die phanomenologische Methode erlautern. Gegenstand einer phanomenologischen Analyse ist der Raum, so wie er von einem Subjekt wahrgenommen und erlebt wird. Der zentrale Gedanke dabei ist die Vermittlung zwischen Mensch und Raum. Dann folgt die Erlauterung des Begriffes des gelebten Raumes, der eine Betrachtungsweise des Raumes bezeichnet, die das psychische Erleben in den Vordergrund stellt. Die Verdeutlichung des gestimmten und orientierten Raumes folgt danach. Im sechsten Kapitel beschaftige ich mich mit dem Begriff des erlebten Raums. Die Bezeichnung erlebter Raum kann als gleichbedeutend mit Erlebnis des Raumes im Sinn einer psychischen Gegebenheit verstanden werden. Danach folgt das Kapitel uber die Raumlichkeit des menschlichen Lebens. Beim erlebten Raum handelt es sich um das Verhaltnis, das zwischen dem Menschen und seinem Raum besteht. Es muss zwischen dem Raum und der Raumlichkeit unterschieden werden. Dann werde ich die Abhebung vom mathematischen Raum verdeutlichen. Um die Perspektiven der Raumdarstellung geht es im neunten Kap
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
Der Raum in phänomenologischer und psychologischer Sicht
4
Die phänomenologische Methode 6 4 Die Frage nach dem gelebten Raum 7 5 Gestimmter und orientierter Raum 8 6 Der Begriff des erlebten Raums ...
21
14
40
Die Macht und ihr Raum
43
Kafka und der Film 50 Zusammenfassung
53
Literaturverzeichnis
55
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information