Realisierung der papierlosen Kreditor-Rechnungsverwaltung und -bearbeitung bei der dezentral operierenden XXX GmbH

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 28, 2004 - Business & Economics - 72 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,9, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Vorstellung der XXX GmbH (Gliederungspunkt 2) beschäftigt sich der erste Teil der Arbeit (Gliederungspunkt 3) deshalb mit den rechtlichen, technischen, und theoretischen Grundlagen der Kreditorrechnungsverwaltung und –bearbeitung, da diese die Grenzen eines solchen Systems darstellen. Dabei wird zunächst auf die rechtlichen Aspekte eingegangen, bevor daraufhin der Begriff des Dokumenten-Management-Systems (DMS) eingeführt und dessen technische Umsetzung dargestellt wird. Der zweite Teil dieser Arbeit (Gliederungspunkt 4) erläutert die praktische Umsetzung der zuvor unter Gliederungspunkt 3 vorgestellten theoretischen Aspekte bei der XXX GmbH. Dabei wird aufgezeigt, wie die dargestellten Rahmenverhältnisse Berücksichtigung finden. Zunächst wird auf die Struktur und Gegebenheiten des Rechnungswesens eingegangen, um die Realisierung des systemgestützten Dokumenten-Managements zu begründen und zu untersuchen. Des Weiteren wird der jetzige Kreditorenbelegfluss aufgezeigt und anhand dessen Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Optimierungschancen entwickelt und beleuchtet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Abbildung abgewickelt Ablage Anforderungen anhand Archivsystem Aspekte Aufbewahrung Aufbewahrungsfrist aufbewahrungspflichtig Außenstellen automatischen Belegerkennung Barcode Belege bereits Bestellungen Bezug BMF-Schreiben Buchführungspflicht Buchung Buchungsfahne Bundesministerium der Finanzen Checkliste Coded Information Datenzugriff dezentrale digitaler Unterlagen GDPdU DM-Systeme Dokumente Dokumenten-Management eingehenden eingelesenen Electronic Data Interchange elektronische Archivierung elektronischen Archiv Erfassung erfolgt Fall Farbscannern Finanzen Hrsg Folgenden Formularerkennung Freigabe Future Software GDPdU gescannt Geschäftspartnern Geschäftsprozesse gespeicherten Daten Gliederungspunkt Graustufen Greenpeace Gulbins/Seyfried händisch Heidelberg Cement Hyperwave Images Informationen Informationweek Hrsg inhaltliche Wiedergabe jederzeit Kampffmeyer/Merkel 1997 komplette komponentenübergreifendes könnte Konzept Kreditorbelege Kreditoren Kreditorenbuchhaltung Kreditorrechnungen Kreditorrechnungsverwaltung und bearbeitung manuelle Mitarbeiter Mittels OCR möglich muss Nachteile Navision Niederlassungen notwendig optische Archivierung ordnungsmäßiger Originalbelege originalgetreuen bildlichen Wiedergabe Papier Papierform Papierlose Leistungsabrechnung Prüfbarkeit digitaler Unterlagen Prüflauf Realisierung des systemgestützten Rech Rechnungen Rechnungseingang Rechnungseingangsbuch Rechnungswesens rentabel Scannen Scannvorgang Somit sowie Speichermedien Speicherung Strack-Zimmermann 2002 Systems Unternehmen weiter Wired Magazine Workflow-Management www.informationweek.de/ch/ch09.htm Zahlungsfreigabe Zentrale Zugriff zunächst zuvor

Bibliographic information