Realismus als literaturwissenschaftliche Epoche

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 36 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Defizite und damit verbundenen Probleme von Epocheneinteilungen in Literaturgeschichten sind hinlanglich bekannt und thematisiert worden. Beispielsweise wird Epochenkonzepten das pradestinierte Manko einer spezifischen Historisierung1 vorgehalten, in denen die polyfaktoriellen und -kontextualen epochenspezifischen Einflussfaktoren nicht ausreichend gewurdigt werden. Heute versteht man allgemein die Epochenbegriffe als kritisch-heuristisch2 bzw. man schreibt ihnen hinsichtlich ihrer Funktionalitat eine kritische und heuristische Funktionsleistung zu. Primares Verdienst eines dergestalt verstandenen Epochenbegriffs sind Klassifizierungs- und Systematisierungseffekte, die kategoriale Differenzierungen innerhalb der Literaturgeschichte und somit Zugehorigkeitsdistinktionen ermoglichen, die dann haufig als Diskussionsgrundlage fur spezifische Themenbereiche dienen.3 Diese Diskussionsgrundlage bildet haufig die Basis fur Fragestellungen einschlagiger Monografien. Da die neue Theorienvielfalt in der neueren Literaturgeschichte auch eine Art Paradigmenwechsel4 dahingehend ermoglicht hat, Literaturgeschichte5 in ihrem Verhaltnis zum allgemeinen Prozess der Geschichte zu betrachten6 empfiehlt sich beispielsweise eine kritische Reflexion der sozialgeschichtlichen Implikate des Realismus. Fokussiert werden dabei gesamtgesellschaftliche, aber auch subsystemische - hierbei vor allem genuin politische - Entwicklungen. Dabei ist von einem Zusammenhang von Komplexitat und Systemdifferenzierung auszugehen, wobei der Grad und die Form der Systemdifferenzierung des Gesellschaftssystems als erklarende Variablen das Explanans der Gesellschaftsstruktur bedingen.7 In einem weiteren Schritt wird versucht, die sich aus (gesamt-) realistische Programmatik mit ihren relevantesten Axiomen darzustellen. Hierbei gilt, dass die Wissenschaft und Kunst als"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information