Rechnungslegung im Umbruch - Bilanzansatz und Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände nach IAS

Front Cover
GRIN Verlag, May 16, 2004 - Business & Economics - 97 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Schneller, höher, weiter: Täglich liest man auf den Sportseiten von neuen Rekorden, die kurz danach schon wieder überboten werden. Sportler sind permanent damit beschäftigt, sich und ihre Leistung zu vergleichen, und schöpfen daraus einen Teil ihrer Motivation und Kraft, noch intensiver zu trainieren und neue Spitzenleistungen zu erzielen. Im gegenwärtig immer härter werdenden Wettbewerbsumfeld gilt dies auch für Unternehmen. Spitzenleistungen können nur erbracht werden, wenn hohe Transparenz und Vergleichbarkeit gegeben sind. Eine weltweite Öffnung der Kapitalmärkte und stark zunehmende Globalisierung des Handels und der Produktion sowie die Privatisierung staatlicher Unternehmen lassen derzeit einen Trend zur Bildung international agierender Unternehmen unaufhaltsam erscheinen. Der steigende Kapitalbedarf dieser Konzerne kann hä ufig nicht mehr durch die nationalen Märkte abgedeckt werden und zwingt die Unternehmen dazu, weltweit auf den Kapitalmärkten tätig zu werden. Hinzu kommen Probleme bei der Zulassung dieser Firmen zu den internationalen Kapitalmärkten, wie die Börseneinführung der Daimler - Benz AG an der New York Stock Exchange (NYSE) vor einigen Jahren deutlich gemacht hat. Die Zulassung erforderte eine Anpassung an die Bilanzierungsrichtlinien der Vereinigten Staaten und die Veröffentlichung von bila nziellen Zusatzinformationen. 1 Für das Unterne hmen bedeutete diese Tatsache ein Leben in unterschiedlichen Bilanzwelten. Mittlerweile ist Daimler Chrysler bei weitem nicht das einzige Unternehmen, das durch die unterschiedlichen nationalen Rech-nungslegungsvorschriften zunehmend vor Schwierigkeiten gestellt wird.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iv
II
4
III
21
IV
36
V
57

Common terms and phrases

Abschluss Abschreibung Accounting Standards Committee Aktivie Aktivierung Aktivierungspflicht aktuelle amerikanische Anlage Anlagegegenstände Anlagevermögen Ansatz von immate Aufbau der IAS Aufgaben und Lösungen aufgrund Aufwand Bilanz Bilanzansatz bilanzielle Bilanzierung Bilanzierung von Software Bilanzierungssysteme Buchholz Case Law dargestellt Definition ebenda EG-RL Eggloff eigene Darstellung Eigenkapital Eigenkapitalentwicklung Entwicklung Equity-Methode erfassen Erstellung Europäischen Gemeinschaften Financial Reporting Firmenwert Förschle Framework GAAP GAAP im Vergleich Gegenstände Goodwill Grundlagen Grundsätze Gütern in Deutschland HGB im Vergleich HGB und IAS IASC Immaterielle Güter immaterielle Vermögensgegenstände immaterielle Vermögenswerte immateriellen Vermögens Informationen Institut der Wirtschaftsprüfer International Accounting Standards Internationale Rechnungslegung internationalen Vorschriften IAS Internetseiten Interpretationen detailliert Jahresabschluss Jahresabschluss nach HGB jeweiligen Kapitalflussrechnung Kapitalmärkten Keitz Konzernabschluss Kosten KPMG Kremin-Buch Lagebericht muss Online Qualitative Anforderungen Rahmenbedingungen Rechnungslegung aus Sicht Rechnungslegung nach IAS Rechnungslegungsstandards Regelungen Regelwerk riellen Gütern Sachanlagen Segmentberichterstattung selbsterstellte immaterielle Software sowie Standardsetter Steuerbilanz Unternehmen unterschiedlichen US-GAAP Verlustrechnung Vorschriften nach IAS weltweit wirtschaftlichen Nutzen Wirtschaftsprüfung Zeitwert Zentralanweisung IAS

Bibliographic information