Rechtliche Fragen im Eventmarketing - Ein systematischer Überblick

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 20, 2007 - Business & Economics - 27 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre), 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Eventmarketing hat sich mittlerweile als ernst zu nehmendes Instrument einer integrierten Unternehmenskommunikation etabliert. Die psychologischen, technischen und kaufmännischen Aspekte wurden schon relativ ausführlich in der Fachliteratur behandelt, für eine dezidierte Betrachtung der juristischen Aspekte wurden bisher aber erst wenige Anstrengungen unternommen. Daher soll an dieser Stelle eine Annäherung an diesen Themenbereich unternommen werden. An einem Marketingevent sind verschiedene Personengruppen beteiligt. Wird davon ausgegangen, dass eine Agentur mit der Durchführung beauftragt wird, sind dies im wesentlichen fünf Beteiligte bzw. beteiligte Personenkreise: 1. Der Auftraggeber, 2. die Agentur, 3. die Mitwirkenden (Künstler, Techniker etc.), 4. die Teilnehmer und 5. eventuelle Dritte (Anwohner etc.). Hinzu kommen öffentliche und private Stellen, die für Genehmigungen und Ähnliches zuständig sind. Es ist leicht vorstellbar, dass sich zwischen den genannten Beteiligten vielfältige rechtliche Konstellationen herausbilden können, die im ungünstigsten Fall zu einer ebenso großen Anzahl von Problemen führen können. Diese Arbeit verfolgt daher das Ziel, die wesentlichen Fragen aus betriebswirtschaftlicher Sicht darzustellen und einen systematischen Überblick über die Thematik zu geben.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abschnitt allerdings Allgemeine Geschäftsbedingungen Arbeitnehmer Aspekte Aufführungsvertrags Aufl Auftraggeber und Agentur Auftragnehmer Ausgewählte Haftungsfragen ausgewählte Steuerfragen beachten Beispiel beispielsweise Bereich besonders Beteiligten Bewertung branchenspezifische und strukturelle Bürgerliches Gesetzbuch Deckungserweiterungen Definition und steuerliche einschlägige Literatur verwiesen Elektronik-Versicherung Entladeschäden Erben/Kubert/Zahrnt 2003 erforderlich EStG EuGH Eventbereich Eventbranche Eventmarketing Events Fall Fazit und kritische folgenden Form einer Veranstaltung Funke/Müller 2000 Genehmigungen Genehmigungspflichten Geschäftspartner gewährenden Unternehmens Gläubiger Gröder Grundlage Güllemann 1999 Incentive-Reise Incentives und ausgewählte Informationen zum Vertragsschluss Jaernig Klauseln Leistungsstörungen Lohnsteuer Michow Mietvertrag Mitversichert notwendigen Nutzungsuntersagung Öffentliches Baurecht Pflichten Platzgründen Praxis des Risikomanagements Problematik der Incentives Recht der Stellvertretung Reisewert Relevante Versicherungen Risiken Risikobehandlung und Absicherungsmöglichkeiten Risk Management Rolle S.1 BGB SächsBO Sächsische Bauordnung Schaden Schadenersatz Schadensersatzansprüche Schadensfall Schuldner Schuldrecht sowie speziell spielt steuerliche Behandlung Steuerrecht StVO Umsatzsteuer unmöglich UStG Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung Veranstaltungsort Verkehrssicherung Verkehrssicherungspflicht Vermieter Verrichtungsgehilfen Versicherungsnehmers Versicherungsschutz Vertragsarten und Allgemeine Vertragspartner Vertretungsmacht Verzug Vorgehensweise und Definition Werkvertrag Wert der Reise wesentlichen Wichtig

Bibliographic information