Rechtswirklichkeit der Privatklage und Umgestaltung zu einem Aussöhnungsverfahren: Untersuchung unter Auswertung der Privatklageverfahren der Jahre 1992-2002 aus den Amtsgerichtsbezirken Landau/Pfalz, Neustadt/Weinstraße und Ludwigshafen/Rhein

Front Cover
Peter Lang, 2010 - Law - 181 pages
0 Reviews
Ziel und Begr ndung f r die Schaffung der Privatklage war es, den Vers hnungsgedanken in den Vordergrund zu stellen, zugleich die Strafverfolgungsorgane zu entlasten sowie auf eine Entkriminalisierung im Bereich der Bagatellstraftaten hinzuarbeiten. Der Frage, ob diese Ziele tats chlich in der Praxis erreicht werden k nnen, wird in diesem Buch anhand der Untersuchung der Privatklageverfahren der Amtsgerichtsbezirke Landau/Pfalz, Neustadt/Weinstra e und Ludwigshafen/Rhein nachgegangen. Der umfassenden berpr fung der Rechtswirklichkeit der Privatklage anhand des ermittelten Zahlenmaterials folgt ein L sungsansatz, der den Weg f r eine Neubehandlung aufzeigt: Das Auss hnungsverfahren.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abkürzungsverzeichnis
13
A Einführung
27
Begründungen zum Privatklageverfahren
37
Systematische Stellung des Privatklageverfahrens
59
Die Privatklage in der Praxis
65
Darstellung der gesetzlichen Regelungen im Vergleich
73
Der Privatbeklagte
80
Erhebungen des statistischen Bundesamtes
118
Fazit
126
Eigener Lösungsvorschlag
146
165
167
Copyright

Common terms and phrases

383 II StPO Akten Amtsgericht Anklage Anklagemonopols Antrag Antragsdelikte Anzahl Anzeigeerstatter Anzeigegegner Auflage Aussöhnung Aussöhnungstermin Aussöhnungsverfahren Beklagten Beleidigung Beschuldigten Beschwerde besondere Bestrafung Beteiligten bisherigen Privatklagedelikte daher Delikte Deutschen DRIZ Dürwanger Einführung Einstellung Entscheidung Erhebung erledigte Privatklagen erledigte Verfahren Fachserie Fällen Gebühr gefährliche Körperverletzung Gericht Gesetz Hartung Hauptverhandlung Hausfriedensbruch Jahr Klage Klageerzwingungsverfahren Koewius Kommission Konflikt könnte Kosten lediglich Legalitätsprinzip lich Lu insg Meyer-Goßner Möglichkeit muss NStZ Oetker öffentliche Interesse Offizialdelikte Offizialprinzip Offizialverfahren Parteien Personen Popularklage prinzipale Privatklage Privat Privatbeklagten Privatklage erhoben Privatklagedelikte Privatklagen insgesamt Privatklageschrift Privatklageverfahren Privatklageweg Protokolle Prozesskostenhilfe prozessualen Recht Rechtsanwalt Rechtsmittel Rechtswirklichkeit Regel Richter Rücknahme Sachbeschädigung Sache Schacky Schiedsmann Schorn Siehe soll Staat Staatsanwalt Staatsanwaltschaft Statistisches Bundesamt StGB StPO Straf Strafantrag Strafprozess Strafprozessordnung Strafrecht Straftat Strafverfahren Strafverfolgung subsidiäre Privatklage Sühnebehörde Sühneverfahren Sühneversuch Täter-Opfer-Ausgleich Untersuchung vatklage Verfolgung Vergehen Vergleich Verletzten vertreten Verurteilung Verweisung Vorschrift Weigend weitere Widerklage Zahlen zitiert Zivilrecht ZStW Zurücknahme zuständig

About the author (2010)

Eva L tz-Binder, geboren 1977 in Landau/Pfalz, studierte Rechtwissenschaften an der Universit t Mannheim. Seit 2003 ist sie als Rechtsanw ltin t tig (Fachanw ltin f r Strafrecht). Mit dieser Arbeit promovierte die Autorin 2009 an der Universit t Mannheim.

Bibliographic information