Reflexion als Schlüsselphänomen der gegenwärtigen Fremdsprachendidaktik

Front Cover
Kazimiera Myczko
Peter Lang, 2010 - Education - 304 pages
Das reflektive Vorgehen im Fremdsprachenunterricht kann die Selbstständigkeit des Lerners fördern und zum Hinterfragen des Lerngegenstandes und des Lernvorgehens führen. Die Anleitung zur Reflexion sowie deren Förderung während des Unterrichtsprozesses verlangt vom Lehrer jedoch besondere Fähigkeiten. Es besteht also die Notwendigkeit, diese Fähigkeiten insbesondere bei angehenden Fremdsprachenlehrern zu entwickeln. Dieser Band thematisiert das Phänomen der Reflexion in der Fremdsprachendidaktik sowohl theoretisch als auch praxisbezogen. Die 25 Einzelbeiträge berücksichtigen folgende vier Problembereiche: Reflexion und Entwicklung der Sprachbewusstheit, Reflexion und Förderung der Sprachlernbewusstheit, Reflexion in der Entwicklung der interkulturellen Kompetenz und Förderung der reflexiven Haltung bei angehenden Fremdsprachenlehrern. Sie behandeln Verfahren und Instrumente, die die reflexive Aktivität der Lerner und Lehrer fördern können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
Ahmed Rafik Trad
39
Malgorzata GuiawskaGawkowska
63
Reflexion und Förderung der Sprachlernbewusstheit
85
Izabela Marciniak
109
Agnieszka Pawlowska
125
Konstancja Kuligowska
137
Katarzyna Malesa
147
Maciej Mackiewicz
183
Joanna AndrzejewskaKwiatkowska
199
Gabriela Goraca
205
Katalin Petneki
213
Sebastian Chudak
225
Agnieszka Kubiczek
249
Monika Kowalonek
271
Rafal Piechocki
291

Reflexion in der Entwicklung der interkulturellen Kompetenz
153
Magdalena Pieklarz
169

Common terms and phrases

Aspekte Aufgaben autonome Lerner Bedeutung Beispiel Beitrag Bereich besonders bestimmten bewusst Bezug Bilingual DaF-Unterricht Deutsch als Fremdsprache deutschen Präpositionen Deutschland Deutschlernen didaktischen eigenen Einstellung entsprechend Entwicklung Erlernen ersten Europäische Sprachenportfolio Fähigkeit folgende Förderung Form Frage Freiarbeit Fremd Fremdspra Fremdsprachendidaktik Fremdsprachenlernen Fremdsprachenunterricht gibt glottodidaktischen Grammatik Grund Gruppe individuellen instrumentelle Interkulturalität Interkulturelle Kommunikation interkulturelle Kompetenz interkulturelles Lernen jezyköw obcych Kinegramme Kognition kognitive kommunikative Kompetenz Kontakt Kontext Kultur kulturbedingten Motivation kulturelle Language Language Awareness Legasthenie Lehrer Lehrwerk Lernenden Lernerautonomie Lernerin Lernprozess Lernstrategien Lerntagebuch Mehrsprachigkeit meisten Menschen Methoden möglich Motive Mündlichkeit muss Muttersprache neue Offenen Unterricht Partikeln Personen Perspektive Phraseologismen Polen polnischen Portfolio positive Poznan Praktikum Präpositionen Prozess Rampillon reflektieren Reflexion reflexive schriftlichen Schüler SchülerInnen schulischen Schwierigkeiten Selbstevaluation semi-)autonomen Senioren Situation soll sollte sowie sozialen Sprachbewusstheit Sprache Sprachenlernen Sprachgebrauch Sprachgefühl sprachlichen Sprachreflexion Stereotype Strukturen Studenten Subjektive Theorien Texte Übungen unsere Unterricht unterschiedliche Untersuchungen verschiedenen verstehen viel Warszawa wichtig Wissen Wydawnictwo Ziel zwei

About the author (2010)

Kazimiera Myczko, Germanistikstudium an der Adam Mickiewicz Universität Poznań (Polen); Promotion 1979; Habilitation 1995; seit 1996 als Professorin am Institut für Germanistik der Adam Mickiewicz Universität in Pozna ́n tätig; Forschungsgebiet: Fremdsprachendidaktik; Forschungsschwerpunkte: Lerneraktivierung im Fremdsprachenunterricht, Fremdsprachenlehrerausbildung, fremdsprachliche Curricula.

Bibliographic information