Stadtentwicklung während des Industriezeitalters. Reformbewegungen bis zum Zweiten Weltkrieg

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 2, 2015 - Science - 16 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Universität Trier, Veranstaltung: Proseminar Stadtgeographie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem kulturgenetischen Bereich der Stadtgeographie. Hierbei werden in dieser Arbeit vornehmlich Reformbewegungen bis zum zweiten Weltkrieg behandelt. Dabei wird unter Punkt zwei zunächst die Ausgangssituation der Städte um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jh. zwei beschrieben, um einen kurzen Einblick zu geben, warum überhaupt Reformbewegungen von Nöten waren. Im dritten Abschnitt der Arbeit wird Ebenezer Howard kurz vorgestellt. In diesem Zusammenhang soll auf seine Idee der Gartenstadt näher eingegangen werden. Unter Punkt vier wird das Schaffen Le Corbusiers thematisiert, wobei ein besonderes Augenmerk auf seinen Plan der "Ville Contemporaine" und dem der "Ville Radieuse" liegen soll. Im darauf folgenden Abschnitt wird versucht, die Realisierung näher zu beleuchten. Der Schwerpunkt soll dabei auf der Umsetzung der Ideen von Howard liegen. In Unterpunkt fünf wird die Arbeit abschließend noch einmal kritisch resümiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information