Regionale Konsequenzen der HIV-Infektion unter besonderer Berücksichtigung Afrikas

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 10, 2002 - Science - 17 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Wirtschaftsgeographie), Veranstaltung: Proseminar Bevölkerungsgeographie, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Profil und Geschichte von AIDS AIDS (acquired immune deficiency syndrome) ist eine erworbene, nicht angeborene Immunschwäche-Krankheit, die durch das HI-Virus (human immunodeficiency virus) hervorgerufen wird. AIDS bewirkt, dass das Immunsystem des Organismus zusammenbricht und Krankheitserreger nicht mehr abwehren kann. Häufige Symptome sind starker Gewichtsverlust, ständige Müdigkeit und in vielen Fällen auch Nervenstörungen, die durch eine Schädigung von Gehirnzellen entstehen. Auch bestimmte Formen von Krebs kommen regelmäßig vor, insbesondere das Kaposi-Sarkom, das sich in Form dunkelroter Hautschäden bermerkbar macht, sowie die Krebserkrankungen weißer Blutzellen. [...] [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information