Relationship Marketing im Internet

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 11, 2001 - Business & Economics - 159 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1, Fachhochschule Worms (*), 111 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Arbeit wird versucht, folgende Fragen zu klären: # Wie wird Relationship Marketing definiert? # Warum ist der neue Marketingansatz Relationship-Marketing nötig? # Weshalb ist ein umfassendes Relationship Management ein eindeutiger Wettbewerbsvorteil? # Warum lohnt es, Kundenbedürfnisse zu erkennen, zu segmentieren und zu monitoren? # Welche Relationship Marketing-Techniken, -Produkte, und -Dienstleistungen für das Internet existieren am Markt und welche Anbieter und Referenzprojekte gibt es? Wie kann man sie in der Anbieter-Kunden-Beziehung einsetzen? # Welche geschäftlichen Möglichkeiten und Trends im Internet zeichnen sich für die Automobilbranche ab? # Welche neuen Konzepte und geschäftlichen Potentiale realisieren Unternehmen in der Automobilbranche mit Internet-Techniken und welchen Nutzen ziehen sie und ihre Kunden daraus? # Wie könnten Relationship Marketing Lösungen im Internet umgesetzt werden? Im 2. Kapitel wird die Entwicklung vom traditionellen Marketing über One-To-One Marketing hin zum Relationship Marketing beschrieben. Im 3. Kapitel wird Relationship Marketing definiert und alle wichtigen Elemente des Relationship Marketing Prozeß werden exakt beschrieben. Zu diesen Elementen gehören insbesondere, der Relationship Marketing Kreislauf, die Kundenakquisition, die Loyalität der Kunden und der Life-Time-Value. Das Kapitel 4 beschreibt die digitale Revolution, die Entwicklung und Eigenschaften des Internet und die Auswirkung auf die Vertriebskanäle der Branchen insbesondere der Automobilbranche. Das 5. Kapitel erläutert den Einsatz von Relationship Marketing im Internet und beschäftigt sich größtenteils mit der Personalisierung und der Customer User Homepage als Basis-Instrument für Relationship Marketing im Internet. Im 6. Kapitel wird beschrieben, wie man Kunden langfristig einen Zusatznutzen über das Internet anbietet. Hierbei werden die verschiedenen Internet-Techniken erläutert und es wird detailliert auf Internet-Instrumente eingegangen, die den Kunden Zusatznutzen bieten. Die Ergebnisse der durchgeführten Online-Umfrage werden bei den einzelnen Instrumenten dargestellt, für die statistisches Zahlenmaterial des Bekanntheitsgrad und Höhe des Nutzwerts benötigt wurden. Abschließend wird eine fiktive, persönliche Geschichte eines Automobilkunden beschrieben, um den Relationship Marketing Kreislauf und den effektiven Einsatz der Internet-Instrumente darzustellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung 1 1 1 Problemstellung 1 1 2 Aufbau der Arbeit 2 2 Märkte im Wandel Konsequenzen für Marketing und Vertrieb 4 2 1 Beziehungsorienti...
10
Die digitale Revolution
26
Relationship Marketing im Internet als Reaktion auf Trends
52
ValueToCustomer Dem Internetkunden Zusatznutzen bieten
74
Managementempfehlung
127
Literaturverzeichnis
xx
Lebenslauf
xxvi

Common terms and phrases

Bibliographic information