Religions-Politik I: Zur Historischen Semantik Europaischer Legitimationsdiskurse

Cover
Georg Pfleiderer, Alexander Heit
Theologischer Verlag Zürich, 2013 - 444 Seiten
English summary: To establish legitimacy is essential for the continued existence and functioning of political institutions. This applies to nations, their constitutions, and their basic ideas, as well as to international confederations, such as the European Union. This volume collects contributions to an interdisciplinary research seminar that studied the influence of religion on discourses of legitimacy. German text. German description: Legitimitat aufzubauen ist essenziell fur den Bestand und das Funktionieren politischer Institutionen. Das gilt fur Staaten, ihre Verfassungen und deren Grundbegriffe, aber auch fur Staatenverbunde, wie es die Europaische Union ist. Der Band versammelt Beitrage eines interdisziplinar zusammengesetzten Forschungskollegs, das sich mit den Einflussen von Religion auf politische Legitimationsdiskurse beschaftigt hat. Welchen historischen Verlauf und welche systematische Struktur solche Diskurse haben, zeigen die Autoren am Beispiel von funf Grundbegriffen des europaischen Selbstverstandnisses: Gesetz, Entscheidung, Souveranitat, Menschenwurde, Europa. Georg Pfleiderer, Dr. theol., Jahrgang 1960, ist Professor fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel. Alexander Heit, Dr. theol., Jahrgang 1969, ist Oberassistent fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Georg Pfleiderer, Dr. theol., Jahrgang 1960, ist Professor fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel. Alexander Heit, Dr. theol., Jahrgang 1969, ist Oberassistent fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel.

Bibliografische Informationen